/ Das glühende Knopfmikro 2021 – Die Nominierten

Hörstücke bis 5 Minuten in alphabetischer Reihenfolge (#GKM).
Freitag, den 13. August 2021, 17.00 bis 19.00 Uhr.
Matthias Baxmann: Menschenhatz. Eine Reportage / 04:04

Der Autor besucht eine der heruntergekommensten Spelunken von Hanley, Staffordshire. Noch Jahre später wird er von den Bildern des unerwarteten Zweikampfes, den er dort erlebte, in seinen Albträumen heimgesucht.

Antonia Beeskow: NOISE: Hörst du auch genau hin / 05:00

Ein Geräusch von früher: das Tonband läuft sich leer, plötzlich spricht da eine Stimme: Hörst du auch genau hin? Noise, noise der Maschinen, noise der Wellen, der Schallwellen, noise, noise der Klangsynthese, Meereswellen, noise waves, Meeresrauschen. In langen Wellenkurven (vibrato) brennt sich jedes Staubkorn in die Membran des Lautsprechers und macht meine Stimme rau. DISTORT Hörst du auch genau hin?

Sebastian Hocke: Tape Head / 5:00

2020. Ein Mann verliert sich in der Suche nach dem Gottesgeräusch. Für die Stille zwischen den Geräuschen durchwandert er die Tage bewaffnet mit Mikrofon, Kopfhörern und Diktiergerät und dokumentiert sich selbst. Dabei verheddert er sich im Bandsalat des Lebens. Record. Erase. BRAAM.

Rainer Kremser: gestern geschah morgen / 04:17

Ungewöhnliche Ereignisse, deren Eintreten der Gang der Uhren angekündigt hat, treffen eine Hauptstadt. Die Bevölkerung nimmt diese und deren Folgen in der für sie typischen Mischung aus sensationsgeiler Belustigung und schulmeisterlichem Fatalismus hin.

Nick-Julian Lehmann: Timeline / 04:39

Silvester 2020 in Berlin – Paul stößt auf eine Audiofile, die er nicht zuordnen kann. Und fragt sich, wie es sein kann, dass er darauf weinend zu hören ist und sich nicht daran erinnern kann?

Maik Martschinkowsky: Bob Ross the Joy of rechtes Weltbild / 03:58

Bob Ross malt ein rechtes Weltbild.

Maria-Antonia Schmidt: Ich bin Siri / 03:08

Im hartnäckigem Fragegespräch mit Siri, dem Apple internen KI Assistenten, erfährt die Autorin puzzleartig mehr über das Wesen dieser künstlichen Intelligenz. Originell collagiert entstand dabei ein persönliches Portrait des stets zurückhaltenden Assistenten, die mit der KI generierten Kompostion „I am AI“ der Software AIVA eine humorvolle Symbiose eingeht.

Eva Schwert: Kokolores. Ein interaktives Hörspiel / 02:15

Kokolores ist ein interaktives Hörspiel. Oder doch nicht? Ach, wenn es nicht funktioniert, liegt’s bestimmt an euch!

SINT: Die Liste / 04:14

Zwischen müssen und wollen, zwischen kaufen und Leerstand, zwischen warten und denken – in diesem Kosmos bewegt sich der akustische Einkauf von SINT, welcher in der Fleischtehekenschlange seine surrealistische Ekstase findet und das Leben des Einkäufers auf immer verändern wird. Die Liste ist ein Versuch, der zwischen Klang, Theorie und Performance Alltag auf Ewigkeit befragt.

Mareike Trillhaas: 30 auf 60 / 02:33 *

Ein Publikum wird über Funkansagen gesteuert, aber es gibt ein Wesen, das zuschaut und eingreift. Was nicht als Befreiung gemeint war, gerät zum Tumult, und am Ursprungsort ist bald alles wie vorher …

Sarah Zaharanski: Was wirklich geschah / 05:00

Ein Leck in der Hauptleitung ins Tonstudio verursacht eine Zusammenkunft von verschiedenen Stimmen. Professionelle Radiostimmen beschweren sich über den Arbeitsweg. Eine Werbestimme hat große Träume. Und die zu leise Stimme trifft endlich auf eine verwandte Seele. Miriam V. Lesch (Autorin), Sarah Zaharanski (Sprecherin) und Dominik Tremel (Sound) wirbeln lustvoll durch Klangabenteuer rund um das Eigenleben von Stimmen.