BHF Datenbank -- Nur Wettbewerbsbeiträge #LBM

47:54 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Christian Berner und Frank Schültge // Regie: Christian Berner und Frank Schültge
Der spanische Edelmann Don Alfonso berichtet von seinen unterschiedlich glaubwürdigen Abenteurern mit Räubern, Piraten und Eingeborenen.
53:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Thorsten Stehnke // Regie:
Herr Fahrmann merkt, dass mit ihm scheinbar etwas nicht stimmt und sucht sich Hilfe bei einem Psychater den er vor einiger Zeit mal flüchtig kennengelernt hat...
40:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Markus Behr // Regie: Markus Behr
In der Festung des Frohsinns trinkt man Sekt bei Swimming-Pool-Parties, in der City des Zorns wird Whisky getrunken und Mau-Mau gespielt, in der Stadt der Schwermut genießt man Rotwein am Strand, ...
38:17 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Claudia Solle // Regie: Claudia Solle
Ein Tag im Gedankenlabyrinth von Tom, der nach einem schweren Unfall ein Jahr im Koma lag …
41:26 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Rasmus Lindberg // Regie: Kristoffer Keudel
Fünf Menschen sind an einem einschneidenden Punkt ihrer Biografie und durch ein Geflecht von Beziehungen miteinander verbunden. Sie teilen das Problem, von etwas nicht loslassen zu können...
23:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Lara-Sophie Milagro // Regie: Lara-Sophie Milagro
Eine Beziehung zu haben ist eine schöne Sache. Hinter dem ersten Verliebtheits-Rausch lauert jedoch harte Arbeit: Regeln müssen formuliert, Positionen angeglichen, Grundsatzfragen ausdiskutiert werden
28:59 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Mario Dircks // Regie: Mario Dircks
Felix, ein junger Mann von 23 Jahren, wird ohne Grund verhaftet und in eine Zelle gesteckt, in der er die 20 jährige Nina vorfindet. Sie erzählt ihm eine Geschichte, die ihn vor eine Wahl stellt.
24:39 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Mia Frimmer // Regie: Mia Frimmer
Textfragmente über Liebe und Alltag zu einer Collage zusammengefügt.
51:00 min
2. Preis #LBM BHF 2008
/ von Stefan Sprang // Regie: Kai Schwind
M. Wennmann hat einen ultimativen Werbeslogan kreiert. Als er dennoch plötzlich seinen Job verliert, sinnt er auf Rache. Wennmann beginnt sein Vermächtnis für die Nachwelt aufzuzeichnen...
51:41 min
3. Preis #LBM BHF 2008
/ von Sabine Stein // Regie: Sabine Stein
Nach seinem frühen Tod wird der Diskuswerfer und Olympiasieger Georg Kunz zur Legende. Freunde und Weggefährten erinnern sich an ihn und zeichnen seinen Weg zwischen Ruhm und Niederlagen nach.
32:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Dirk Schmoll // Regie: Dirk Schmoll
Ein Ehepaar unterwegs zum Ort ihrer ersten Liebe. Ein Neuanfang soll mit einem Besuch in Glücksstadt gefeiert werden, doch es kommt ganz anders …
42:52 min
1. Preis #LBM BHF 2008
/ von Elodie Pascal // Regie: Elisabeth Putz
Ausgangs- und Endpunkt ist der Körper: Er ist der Austragungsort innerer Schlachten, wird mit Rasierklingen geschnitten, gemeißelt, gerammt und das nicht nur weil es weh tut.
27:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Sebastian Hänel // Regie: Anja Feilke, Axel Ehrlicher, Sebastian Hänel
Nach einem schweren Schicksalsschlag muss Christian Demmer einen Weg zurück zu einemgewissen Alltag finden. Dass es für ihn nicht leicht ist hat er erwartet, aber er entdeckt etwas für sich…
42:00 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Jan Treuner // Regie:
54:00 min
Sonderpreis #LBM BHF 2008
/ von Sebastian Hocke // Regie: Janne von Busse
Nächtliche Anrufe, das unerwartete Auftauchen einer Pistole und eine unheimliche Begegnung im Treppenflur lassen das Leben des arbeitslosen Stahlarbeiters Kroschinski dramatisch aus den Fugen geraten.
24:33 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Jens-Uwe Bartholomäus // Regie: Jens-Uwe Bartholomäus
Eine Hommage an seine eigene Gattung. Indem es zwischen verschiedenen Genres wie Avantgarde, Krimi und Fantasy sowie zwischen unterschiedlichen Erzählebenen wild hin- und herwechselt.
31:01 min
nominiert für das BHF 2008
/ von Margareth Obexer // Regie: Anonschka Trocker
Eine junge Frau, kurz vor einem Vorstellungsgespräch – es ist nicht das erste. An der Uni gehörte sie zu den Besten, und als ihr der erste Job angeboten wird, sagt sie „absehbar – das war absehbar“
4:30 min
nominiert für das BHF 2008
Das Hörspiel besteht aus sechs aufeinander abgestimmten Texten verschiedener Länge, die das Thema 'Mensch' sprachgewaltig und dichterisch in den Mittelpunkt rücken, teils aus persönlicher, aber auch aus geschichtlicher, sowie sozialkritischer Sicht.
48:18 min
nominiert für das BHF 2009
/ von Irati Elorrieta // Regie: Irati Elorrieta, Matthias Herrmann
Eine Frau und ihre Beziehung zu zwei Männern, ihren Mitbewohnern. Über die Kommunikationsprobleme hinweg finden sie eine nähe zueinander. Es gibt Geheimnisse und am Ende bricht die scheinbare Idylle.
60:00 min
Lobende Erwähnung #LBM BHF 2009
/ von Sophie Ihle // Regie: Felix Engel, Benedigt Strunz
Das Stück erzählt die wahre Geschichte über das Verschwinden des Schiller-Schädels und gibt dabei Einblick in das dunkelste Unterbewusstsein der dt. Literaturgeschichte