BHF Datenbank -- Sämtliche Einreichungen #KBM -- 2016

Ein rotziges Moped, ein elitärer Monitor, eine bon vivant Perücke, ein deprimierter Alibert und ein näselndes Billy-Regal landen auf der Straße. Fünf Sperrmüllschicksale, geschüttelt von Wogen des Zweifels, Wehmut und blanker Panik, durchleben ...
19:36 min
/ von chodzinski // Regie: chodzinski
Irgendwie, Irgendwie, Irgendwie. Vom abrupten Stoppen in beschleunigten Krisenzeiten. Die Geschichte eines Schlaganfalls
/ von Alexander Janicki und Florian Schäfer // Regie: Alexander Janicki und Florian Schäfer
Lang vor unserer Zeit gab es ein kleines aber prächtiges Königreich namens Teitland. König Bauntz IV regierte mit Herz und Verstand, bis sein untalentierter Sohn Nogruf zur königlichen Joheit aufstieg
19:10 min
/ von Michael Frieske // Regie: Michael Frieske
Privatier Habicht engagiert einen Mann, um sich für unbestimmte Zeit in seinen Panic Room sperren zu lassen. Als er den Bunker verlässt, entwickelt sich ein irritierendes Frage-Antwort-Spiel...
19:06 min
In Reiners Kopf brodelts: Resignation und Kopfkino, überlappende Reflexionen von Kindheit und Auszügen seiner Beziehung zu Helen. Porträt einer rasanten Auflösung des Ich im Strudel dunkler Fragmente.
18:37 min
/ von Lena Lapschansky // Regie: Lena Lapschansky & Benjamin Riesterer
Der weltoffene Kater Herr Fidibus geht den Dingen gerne auf den Grund. Im Zuge seiner philosophischen Recherchen zum Verbleib der Seele nach dem Tod stößt er auf so manche Erkenntnis.
/ von Martin Hoemberg // Regie: Martin Hoemberg
Psychedelischer Selbstversuch des Pharmakologen und Abenteurers Harkortson. Im 3D-Surround Datenhelm und einem Stimulations-Overall erlebt er unerwartete Szenen. mit der Frau aus dem Nebel.
/ von Milena Kipfmüller, Lukas Matthaie und Klaus Janek // Regie: Milena Kipfmüller, Lukas Matthaie und Klaus Janek
Kein Karneval, sondern Springprozession! Lob des fröhlichen Eigensinns, Preisung der gelassenen Selbstaufgabe, Rechts die Effizienz, links der Fortschritt - mittendurch die bunte Horde der Idiotie.
18:14 min
nominiert für das BHF 2016
/ von Hanna Romanowsky // Regie: Hanna Romanowsky
Bei den Tieren im Wald verhärten sich die Fronten, nachdem sie einigen Klimaflüchtlingen Asyl geboten haben. Nun ist auch noch ein Mord geschehen - die Verwicklungen reichen bis ganz nach oben.
/ von Thomas Hartung // Regie: Thomas Hartung
In der Kneipe sagt einer– Das Bier ist Scheiße und ich hab` kein Geld – ein anderer findet alles Scheisse, daraus wurde ein Stück über Konsum, Sucht, Religion und den Sinn des Lebens.
16:52 min
nominiert für das BHF 2016
/ von Evi, Sila, Janna, Mia // Regie: Mia Frimmer
Drei Griechinnen sprechen über die Auswirkungen der Finanzkrise in ihrem Land.
16:16 min
nominiert für das BHF 2016
/ von Martin Gerigk // Regie: Martin Gerigk
Structures of Nature ist eine Hörcollage aus Textsequenzen und Klängen, die durch mikro- und makroskopische Strukturen der Natur führen. Ein sinnlicher Rundgang durch filigrane innere Landschaften.
/ von Christian Berner, Frank Schültge // Regie: Christian Berner, Frank Schültge
Deutsche Lyriker treten in einer Casting-Show auf; ihre Gedichtvorträge werden von einer dreiköpfigen Jury bewertet. Dazwischen: Werbung für angeblich literaturbezogene Dienstleistungen.
/ von Evelyn Blumenau // Regie: Evelyn Blumenau
Ein Hörspiel mit zwei 'Hör'plätzen: OBEN - Personen. UNTEN - sprechende Füße und ein Hund. Da wie dort geht es unabhängig voneinander um das Thema (Un)Freiheit - mit Folgen für (fast) alle Agierende.
/ von Sebastian Hocke // Regie: Sebastian Hocke
Vermisst wird eine Frau. Ein Flüchtling aus dem Kosovo, eine rastlose Verfolgte. Erzählt wird die Geschichte vom Mann der sie liebt. Er kämpft mit sich, seiner Esssucht und für ein neues Leben.
15:04 min
/ von Noah Sow // Regie: Noah Sow
Noah Sow spricht einen erfundenen Kulturradiosender, bei dem sich alles recht selbstreferentiell und panne anhört. Schwarzer Humor meets Auflaufenlassen von Unterhaltungsmedien.
/ von Mara Melissa May // Regie: Mara Melissa May
„Something touches your heart and you feel oh… I can’t do anything. I’m just waiting.“ „The first difficult language is arabic.And after arabic it will be the deutsch language.“
14:56 min
Pater Magnus spielt ein skrupelloses Spiel: Um die Führung der Abtei "St. Rosenstein" an sich zu reißen schmiedet er eine skrupellose Intrige. Doch das Vorhaben erfährt eine unerwartete Wendung.
/ von Maja Das Gupta // Regie: Maja Das Gupta
2015 war ich öfters beim NSU-Prozess. Dies führte zu schlaflosen Nächten, wie sie die Autorin in NICHT VERFAHRENSRELEVANT quälen. So viele Ungereimtheiten. Und die Frage nach der Rolle des Staates.
/ von Marilyn Janssen // Regie: Marilyn Janssen
1996: Zwölf Menschen, zwölf Aufnahmen. 2015: Montage ohne Firlefanz. Bedeutungen verfliegen, Magie entsteht. Ein Hörstück aus verlorenen Vorstellungen – wie fallendes Laub...