BHF Datenbank -- Mehdi Moradpour

Mehdi Moradpour

Webseite:
http://henrietteschmidt.de
Biografie:
Henriette Fridoline Schmidt lebt und arbeitet als freischaffende Schauspielerin, Sprecherin, Künstlerin, Dozentin und Yogalehrerin in ihrer Wahlheimat München. Die gebürtige Lübeckerin diplomierte an der Bayerischen Theaterakademie, folgte dem Ruf an das Nürnberger Staatsschauspiel, blieb 2 Jahre, folgte dem Ruf der Welt, versuchte 2 Jahre, folgte dem erneuten Rufen aus Nürnberg und blieb 4 weitere Jahre. Zwischen der Bühne und den Irrungen des Lebens arbeitet sie bei Rundfunk, Film, Fernsehen, an Hochschulen und in Coachings für Sprache, Stimme und Körper. Nun ist sie in München angekommen und doch stetig auf der Suche nach Neuerungen. Sie betrachtet sich als liebevolle Menschenforscherin in allen Facetten. Weitere Informationen: www.henrietteschmidt.de Benno Heisel ist freier Theaterschaffender aus München und arbeitet als Musiker, Autor, Regisseur und Dramaturg. In den letzten Jahren war er in der künstlerischen Leitung des HochX – Theater und Live Art in München tätig, was er nun wegen der Geburt seiner Tochter aufgegeben hat. Er ist im Vorstand des Netzwerks Freie Szene München e.V. Seine Arbeit zeichnet sich durch recherche- intensive und formalistische Ansätze aus, die sich oft mit historischen und zeitgenössischen Formen von medialem Theater (wie Frühformen des Kinos und des Schattentheaters, aber auch dem Bau der Programmierung von Instrumenten) und der direkten Veränderung von Strukturen befassen. Produktionen von und mit ihm wurden auf über 20 Festivals im In- und Ausland eingeladen wie z.B. dem Spielart Festival München, dem 21st Century Theatre in St. Petersburg und dem Festival Souar Souar in N'djamena. Mehdi Moradpour ist Autor, Gerichts- und Community-Dolmetscher sowie Übersetzer für Persisch (Farsi & Dari) und Spanisch. Nach einem technischen Studium im Iran studierte er ab 2004 Hispanistik, Informatik, Soziologie, Amerikanistik und Arabistik in Leipzig und Havanna sowie ab 2014 Szenisches Schreiben in Graz. Währenddessen war er in verschiedenen Funktionen in freien Theatergruppen tätig und schrieb journalistische Beiträge über Kultur und Theater. Seine Texte wurden mehrfach ausgezeichnet und übersetzt. Zusammenarbeiten u. a. mit der Deutschen Oper Berlin, Maxim Gorki Theater, Theater Konstanz, Schauspielhaus Wien, Wiener Festwochen, Grips Theater und Theater Bremen. Seit der Spielzeit 2020/21 gehört er als Dramaturg zum Künstlerischen Leitungsteam der Kammerspiele.