BHF Datenbank -- Sämtliche Einreichungen -- 2016

4:51 min
/ von Jan Gutgesell // Regie: Jan Gutgesell
Schulze hat einen schlechten Tag voller fieser Nachbarn, einer dicken Chefin, seiner egoistischen Schwester und einem gestressten Ausserirdischen.
/ von Gerhard Lassen // Regie: Gerhard Lassen
eine frau und ein mann und die liebe und die nicht enden wollende wiederholung
9:14 min
/ von Christian Selleng // Regie: Christian Selleng
Die Mittagsfrau ist eine sorbische Sagengestalt: Eine greise Frau, die zur Mittagshitze über die Felder schreitet. Man erzählt, sie bringe Mädchen um, die zu dieser Zeit noch auf dem Acker arbeiten.
/ von Thomas Hartung // Regie: Thomas Hartung
In der Kneipe sagt einer– Das Bier ist Scheiße und ich hab` kein Geld – ein anderer findet alles Scheisse, daraus wurde ein Stück über Konsum, Sucht, Religion und den Sinn des Lebens.
3:15 min
2. Preis #GKM, BHF 2016
/ von Stephan Roiss // Regie: Stephan Roiss
Soliebsismus
37:42 min
/ von Tobias Jeschke, Mario Pilz // Regie: Tobias Jeschke, Mario Pilz
Ein Tag im Leben eines alternden Lehrers, den die moderne Welt komplett abgehängt hat. Jegliche Situation ist eine existentielle Herausforderung für ihn geworden.
/ von Walter Kreuz // Regie: Evelyn Blumenau
Das Gesicht, das mir aus dem Spiegel entgegenblickt – sehe ich tatsächlich so aus, bin das wirklich ich selbst? Zu hören sind kurze Szenen rund um Möglichkeit und Unmöglichkeit der Selbstwahrnehmung.
6:46 min
Ein Hörspiel über zwei Mütter und ihre „pädagogisch wertvolle“ Art einen Kindergeburtstag zu gestalten.
3:42 min
/ von Martin Müller // Regie: Martin Müller
Bienen sind heute vom Aussterben bedroht und gewiss kann von einem gedeihlichen Miteinander zwischen Mensch und Biene nicht mehr die Rede sein. Seit über hundert Jahren wird im Bürgerlichen Gesetzbuch der Versuch unternommen, mithilfe gesetzlicher Regelungen selbst umherschweifenden marodierenden ...
16:16 min
nominiert für das BHF 2016
/ von Martin Gerigk // Regie: Martin Gerigk
Structures of Nature ist eine Hörcollage aus Textsequenzen und Klängen, die durch mikro- und makroskopische Strukturen der Natur führen. Ein sinnlicher Rundgang durch filigrane innere Landschaften.
10:00 min
nominiert für das BHF 2016
/ von Nick-Julian Lehmann // Regie:
Bartleby - Der Schreiber, der mit seinem formelhaften "I would prefer not to" jegliche Tätigkeit außer Kraft setzt, ist unter uns. Gewähren wir ihm Gastfreundschaft oder lieber nicht?
/ von Evelyn Blumenau // Regie: Evelyn Blumenau
Ein Hörspiel mit zwei 'Hör'plätzen: OBEN - Personen. UNTEN - sprechende Füße und ein Hund. Da wie dort geht es unabhängig voneinander um das Thema (Un)Freiheit - mit Folgen für (fast) alle Agierende.
52:55 min
/ von Jochen Langner und Ralf Haarmann // Regie: Jochen Langner und Ralf Haarmann
Köln feiert Karneval. Doch als das Kalt-Bier, ein Gemisch aus Kölsch und Alt, sabotiert wird, kommt es zur Katastrophe. Das Hörspiel setzt dem Karneval selbst die Narrenkappe auf.
4:25 min
nominiert für das BHF 2016
/ von blablabor // Regie: blablabor
ein wort wird gewendet, ausgefaltet, umgestülpt. es wird übersetzt in ton, geräusch, impuls, pattern; überspielt und übersungen. erneut überschrieben. bis es an seiner eigenen melodie verebbt.
/ von Carolin-Therese Wolff & Sven Buchholz // Regie: Carolin-Therese Wolff & Sven Buchholz
In dichter Klangatmosphäre wohnt der Zuhörer fast schon voyeuristisch dem Streit der zwei Protagonisten bei und hört sich dabei sowohl die eine als auch die andere Seite an. Gleichzeitig.
/ von Stefan Roigk // Regie: Stefan Roigk
“Worte sind Wie Schall und Raum” ist ein Stück über Schlüsselwerke der Geräuschmusik, welche als poetische wie diskriptive Beschreibung in einer eigenständigen Sprachkomposition verschachtelt sind.
/ von Mara Melissa May // Regie: Mara Melissa May
Eine kleine oder größere Unentschlossenheit könnte, wenn sie wollte, sich einfach entscheiden.
/ von Mara Melissa May // Regie: Mara Melissa May
Hier können wir anfangen,im Kleinen etwas zu verändern.Sagt der eine.Das kann nicht funktionieren,sagt der andere.Da können wir noch so viele schöne Ideen haben-So sind die Menschen nicht.
/ von Mara Melissa May // Regie: Mara Melissa May
„Something touches your heart and you feel oh… I can’t do anything. I’m just waiting.“ „The first difficult language is arabic.And after arabic it will be the deutsch language.“
7:55 min
/ von Benjamin Steinhagen // Regie:
Tante Matilda begibt sich anlässlich ihres 90. Geburtstags zu Mc Donalds.