BHF Datenbank -- Christa Burden Briefwechsel Kurz Vor Knapp

Christa Burden Briefwechsel Kurz Vor Knapp

Dauer: 23:23 min
Jahr: 2013
Regie: Tine Rahel Völcker, Stefan Schneider, Elena Schmidt
 
Kategorie: Das lange brennende Mikro
Musik: Stefan Schneider,
Ton: Stefan Schneider
Musik: Stefan Schneider,
Sounddesign: Stefan Schneider
Mitwirkende: Stefan Schneider, Elena Schmidt
Inhalt:
Der Düsseldorfer Künstler und Musiker Stefan Schneider (u.a. Mitglied bei To Rococo Rot), die Schauspielerin Elena Schmidt (Düsseldorfer Schauspielhaus) und Tine Rahel Völcker (meist als Theaterautorin tätig) haben im Oktober vergangenen Jahres dieses Hörspiel frei produziert. Auslöser und Gegenstand der Arbeit war unsere gemeinsame Beschäftigung mit dem Performancekünstler Chris Burden, der in den 70er Jahren durch Arbeiten wie shoot (worin er sich vor der Kamera in den Arm schießen lässt) oder killing me softly (mit nacktem Oberkörper durch Scherben kriechend) eine neue Diskussion über Kunst und ihre physischen Grenzen auslöste und den Beginn der Bodyart markierte. Wir fragten uns, inwieweit seine Selbstuntersuchungen, ihre Form und öffentliche Wirkung an seine Identität als Mann gebunden seien, oder anders gesagt, ob einer Christa Burden die gleiche Kunst zu machen möglich (gewesen) wäre. Damit war Christa Burden geboren.