Die Nominierungen für /// Das lange brennende Mikro 2016

Der Wettbewerb für Langhörspiel mit einer Länge von 20 bis 60 Minuten (Jurypreis).

Hier geht’s zum Ablaufplan.

Inés Burdow /// Aber trotzdem, trotzdem, der Vater war mir immer der Vater / 30.32
Väter und Söhne – ein universelles Thema – zwischen Konflikt und Liebe, Konkurrenz und Loslassen. Eine Collage.

Burdow_Aber trotzdem trotzdem_Trailer

Dominik Busch /// Draußen im Watt leg ich dich hin / 41.52
Wenn ich morgen verliere, bringe ich mich um, denkt Tom. –  Darf eine Frau die Pille absetzen, ohne ihrem Mann etwas zu sagen? fragt sich Anna. – Es gibt Leichteres, als einen Menschen zu töten, den man liebt, findet Max …

Busch_Draussen im Watt_Trailer

friendly fire /// Preface: Demonstration / 23.03
Wie klingt Protest? Wie bringt er die Verhältnisse zum Tanzen? Eine Collage aus Chören, Pfiffen, Lachen, Perkussion, Ambient und Noise während der Anti-Legida-Demonstrationen.

Friendly Fire_Preface Demonstration_Trailer

Stefanie Heim /// Born to work / 59.14
Eine künstlerische Auseinandersetzung mit Monotonie und Fremdbestimmung in Arbeits­prozessen. Basiert auf Schlüsselerlebnissen der Autorin in einer surrealen Lagerwelt.

Heim_Born to Work_Trailer

Max Lange /// Die Sternensaat / 43:19
Dystopisches Sci-Fi-Hörspiel, dass sich mit ideologischen und sozialen Umbrüchen in Deutschland des 20. Jahrhunderts auseinandersetzt. Stockhausen meets Nietzsche meets Hippies im Weltraum.

Lange_Die Sternensaat_Trailer

Georg Smalehans /// Wer lacht wird erschossGen! / 20.22
Es wird der Kampf um und die Suche nach Bedeutung – auch mit dem Körper – geführt. Bis die Luft wegbleibt. Und vielleicht ein kleines Stück darüber hinaus. Helene F. war gestern.

Smalehans_Wer lacht wird erschossen_Trailer

Noah Sow /// Radio Meta / 59.50
Noah Sow spricht und singt vier erfundene Formatradiosender: Nachrichten, katastrophale Interviews, Musiktitel … Schwarzer Humor meets Auflaufenlassen von Unterhaltungs­medien.

Sow_Radio Meta_Trailer

Kommentar verfassen