BHF Datenbank -- Sämtliche Einreichungen #LBM -- 2009

48:18 min
nominiert für das BHF 2009
/ von Irati Elorrieta // Regie: Irati Elorrieta, Matthias Herrmann
Eine Frau und ihre Beziehung zu zwei Männern, ihren Mitbewohnern. Über die Kommunikationsprobleme hinweg finden sie eine nähe zueinander. Es gibt Geheimnisse und am Ende bricht die scheinbare Idylle.
21:57 min
/ von Anja Kuemmel // Regie: Anja Kuemmel
Zwei Frauen sprechen von ihrem Lebenswelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Bisweilen werden Berührungspunkte angedeutet - ein flüchtiger Moment der Annäherung? Oder eine Überschneidung von
25:30 min
/ von Freulein Regengesicht // Regie: Freulein Regengesicht
Einblicke in verschiedene Verstörungszustände
/ von Heinz/Bartetzki // Regie: Heinz/Bartetzki
Unter dem Titel "Bemerkungen über die Grundlage der Mathematik" wurden 1956 erstmals Auszeichnungen Ludwig Wittgensteins zur Philosophie der Mathematik posthum veröffentlicht. Sie stammen fast alle au
43:00 min
/ von Alexander Wutzler + Ingo Ziermann // Regie: Ingo Ziermann
der transsexuelle Jeremy will sich einer Operation unterziehen. Richter und Ärzte müssen die Umwandlung genehmigen. Jeremy kämpft gegen die Behörden, gegen sich und sein Geschlecht. Am Ende verschwind
/ von Rinderle // Regie: Rinderle
Ein studentisches Pop - Tagebuch mit viel Selbstironie, Musik und einem "Aha" am Ende.
/ von A. R. - Andersen // Regie: A. R. - Andersen
3 mal Konsumsfähiger schlechter Geschmack. Welcher der übelste ist wird schnell klar: der Rundfunk sendet ihn täglich und wird deshalb immer wieder STörungen ausgesetzt
/ von Anne Waninger // Regie: Anne Waninger, Carla Muresan
Portrait über den 1886 in Mainz geborenen Schauspieler, Autor, Regisseur Rudolf Frank, der nach dem ersten Weltkrieg zum Pazifisten wird, ein Jugendbuch schreibt, das 1933 auf den Scheiterhaufen der N
60:00 min
Lobende Erwähnung #LBM BHF 2009
/ von Sophie Ihle // Regie: Felix Engel, Benedigt Strunz
Das Stück erzählt die wahre Geschichte über das Verschwinden des Schiller-Schädels und gibt dabei Einblick in das dunkelste Unterbewusstsein der dt. Literaturgeschichte
32:00 min
/ von Christiane Carstens // Regie: Christiane Carstens
2 Brüder aus der Provinz machen sich zusammen mit ihren Hund Sidney auf den Weg nach Berlin. Dass ihr Onkel Felix sie nicht wie verabredet von Berlin HBF abholen kann, ihre Cousine Anna vergeblich auf
23:00 min
/ von Clemens Hoffmann // Regie: Clemens Hoffmann
MK Ultra in den belgischen Asdennen. Die Hölle ist ein Wellnesscenter
/ von Jan Frederik Vogt // Regie: Jan Frederik Vogt
Die 26-jährige Studentin Marie geht für ein Praktikum in einer Grafikagentur in eine ihr fremde Stadt. Sie zieht in die Wohnung von Anna(27) für drei Monate zur Zwischenmiete ein. Bereits am Tag ihrer
/ von Lilly Jäckl // Regie: Lilly Jäckl
Wir verbringen einen Baned bei Studenten in Berlin, die zwischen Zukunfsängsten und Wut über aktuelle politische Ereignisse (Ausschreitungen in den französischen Vorstädten gegen ) Hin und hergerissen
46:00 min
/ von Thomas Lilge // Regie: Fabian Larsson
Zwei Bewohner von Berlin-Mitte suchen ihre Mitte. Doch ihr denken und Sprechen ist so geprägt von medialen Erfahrungen, dass ihre Sprachblasen zu akustischen Kinofilmen transformieren, zu Katastrophen
/ von Fabian Larsson // Regie: Heiko Michels
Kino der Freiheit ist ein akustisch-musikalischer Ritt durch die Geschichte historischer Freiheitsutopien - von Jakob Böhme über Kant bis zu Harz IV. Kino der Freiheit ist aufgenommen in einem unterir
/ von Sabine Willner // Regie: Judith Winkler
Ob Traumpartner, Beförderung oder noch mehr Reichtum: Die Agentur Lebenstraum erfüllt angeblich jeden Wunsch ihrer Kunden. Wie sie die Erfolgsquote von nahezu 100% erreicht, ist ein gut gehütetes Gehe
/ von Bruce Sterling, William Gibson // Regie: Marie-Anne von Busse
ein ehemaliger Held verrottet im sozialen Mikrokosmos einer schrottreifen Raumstation. Das ihn umgebende hierarchiefixierte Ideologie-Systeme lässt keinen Platz für Hoffnung oder Entwicklung. Oder?
/ von Susanne Lindlar // Regie: Susanne Lindlar
eine junge, hoffnungslose, aber auch etwas naive Komponistin verirrt sich im Dschungel der Kulturbürokratie...
/ von dokumentarisches Material // Regie: Marcel Saegesser
Niemand tanzt mehr, niemand raucht mehr, niemand trinkt mehr, niemand hat eine Affäre. Statt dessen gepflegte Langeweile. Mal ehrlich: Wann haben sie sich das letzte Mal richtig amüsiert?
42:33 min
Lobende Erwähnung #LBM BHF 2009
/ von Stanislaw Lem // Regie: Martin Bezzola
Der Konstrukteur Trurl entwickelt eine Maschine, die in der Lage sein soll, makellose Lyrik zu schreiben. Gefüttert mit der Geschichte des Universums, wächst ein Gigant der Inspiration heran...