BHF Datenbank -- Sämtliche Einreichungen #KBM -- 2015

10:39 min
2. Preis #KBM BHF 2015
/ von Christian Berner, Frank Schültge // Regie: Christian Berner, Frank Schültge
Das Magazin für den guten Ton in der Postproduktion (über Geräusche und Effekte im Hörspiel)
/ von A.J. Weigoni // Regie:
Der ‚virtual reality’ ziehen Weigoni und Täger in »Cyberspasz« die reale Virtualität der Poesie vor und plädieren für die Veränderbarkeit der Welt. (Matthias Hagedorn)
/ von Chrizzi Heinen // Regie: Chrizzi Heinen
Das Hörspiel nähert sich anhand von O-Tönen von Betroffenen und einer Psychologin den Ursachen des Phänomens "Friseurphobie".
Der Multiinstrumentalist John Schroeder putzt ein Schlagzeug und der Schriftsteller Tobias Premper trinkt eine Flasche Wein. Eine improvisierte Begegnung.
/ von Anna Seibt // Regie: Anna Seibt
Schneckenrennen - ein Widerspruch in sich? Ganz und gar nicht! Die Live-Reportage über das (vermutlich) erste Berliner Schneckenrennen berichtet von schnellen Schnecken und mitfiebernden Zuschauern.
11:12 min
/ von Simone Müller // Regie: Simone Müller
In einem Laden begegnen sich der Inhaber und drei seiner Kunden, deren Geschichten um die ungewöhnliche Handelsware kreisen.
/ von Petra Abroso // Regie:
Ein Stück über den Zweifel und das Zweifeln – ein Geräusch- und Gedankenkreislauf in Form eines wiederkehrenden, aber immer anders gesprochenen Wortflusses – dabei verfremdet und ins Absurde geführt
/ von Ronald Reagan // Regie: Carsten Brandau
Als der ehemalige US-Präsident Ronald Reagan an der Alzheimerschen Krankheit erkrankt, schreibt er am 5. November 1994 einen Abschiedsbrief an die amerikanische Nation: "I now begin the journey that will lead me into the sunset of my life."
/ von Mariola Brillowska, Günter Reznicek // Regie: Mariola Brillowska, Günter Reznicek
Eine Frau von vielleicht fünfundvierzig Jahren lädt zu ihrem angeblichen dreiunddreißigsten Geburtstag ein. Den Gästen wird die psychedelische Wüstenbowle nach Las Vegas Art serviert.
19:52 min
nominiert für das BHF 2015
/ von Ludwig Berger // Regie: Ludwig Berger, Florian Fischer
Wie klingt die optische Stille? Bedeutet Dunkelheit nur die Abwesenheit von Licht? Das Klangkunst-Feature schickt die HörerInnen durch vier Räume, in denen absolute Dunkelheit herrscht.
19:59 min
/ von Ludwig Berger // Regie: Ludwig Berger
Das Hörstück untersucht die Beziehung zwischen Aufzeichnung und Erinnerung, zwischen der fixierten Zeit des Mediums und der fließenden Zeit des Gedächtnisses.
/ von Sönke Strohkark // Regie: Sönke Strohkark
Krisensitzung in einem Unternehmen, das mehr und mehr von einer terroristischen Vereinigung unterwandert wird. Während der Sitzung spitzt sich die Lage immer weiter zu. Wer ist wohl dieser Angreifer?
17:27 min
nominiert für das BHF 2015
/ von Sebastian Hocke // Regie: Sebastian Hocke
Als der Besitzer eines Zoogeschäfts Kundschaft bekommt, ist er wie gelähmt von der Angst zu ertrinken. Denn in diesem Kunden erkennt er seinen Peiniger aus Kindertagen.
/ von Silvia Plail // Regie: Silvia Plail
An einem normalen Tag...oder doch ganz anders?
/ von Markus Keiner-Rockenbach/markuskeiro.de // Regie: Markus Keiner Rockenbach
Zunächst ist alles so wie im klassischen Krimihörspiel. Es gibt einen Killer und ein Opfer. Ein Erzähler mischt auch noch mit. Und der ist daran "schuld", dass alles dann ganz wunderbar absurd wird!
6:59 min
nominiert für das BHF 2015
/ von Claudia Weber // Regie: Claudia Weber
Die besten Ideen sind ja alle schon wem eingefallen. Sogar aus den Hörspieltiteln ließe sich schon ein neues Hörspiel machen. - Aber DAS ist doch mal eine gute Idee! Das wird eine Titelgeschichte!!
/ von Jakob Immervoll // Regie: Jakob Immervoll
Das Rauschen steht für den Zwischenton und -raum, den schmalen Grat zwischen Hören und Fantasie. Durch diesen Spalt macht ein gelangweilter Callcenter Angestellter eine unerwartete Begegnung.
17:30 min
/ von Antje Vowinckel // Regie: Antje Vowinckel
Eine Sprechlandschaft mit Lubin (6 Jahre) und der Autorin. Das Stück entstand während eines Stipendiums in Portugal. Antje Vowinckel experimentiert seit mehreren Jahren mit automatischem Sprechen.
/ von Johnny Schack // Regie: Johnny Schack
Stadt-Klanglandschaft-Besinnungs-Areale (Dickicht und Dichtung)
5:51 min
/ von Carolin-Therese Wolff & Sven Buchholz // Regie: Carolin-Therese Wolff & Sven Buchholz
Der Hörer beobachtet einen psychosozialen Konflikt in der Verabschiedungssituation zwischen zwei Menschen, die sich seit langem nicht mehr gesehen hatten.