BHF Datenbank -- Katharina Lang

Katharina Lang

Bisherige Einreichungen:
2022: Die weiße Stadt am Meer (nominiert)
Webseite:
Biografie:
Freya Siewert wurde 1996 in Weimar geboren und wuchs in Jena auf. 2012/13 absolvierte sie ein Austauschjahr in Brasilien, was sie motivierte, nach dem Abitur Sozial- und Kulturanthropologie, Portugiesisch und Spanisch an der Freien Universität Berlin zu studieren. Nachdem sie den Bachelor 2019 abschloss, begann sie einen zweiten Bachelor in Medienkunst/Mediengestaltung in Weimar, von welchem sie 2020 in den Master wechselte. Im Fokus ihrer Arbeiten stehen das experimentelle Radio und Filmton sowie Drehbuch und Dokumentarfilm. Freya Siewert sammelte bereits in der Schule erste Erfahrungen im Bereich Audio. Während ihres Bachelors gründete sie gemeinsam mit Kommiliton*innen den Podcast „Apropos Anthropo“, welcher sich mit der Sozial- und Kulturanthropologie befasst. In Weimar produzierte sie Hörspiele zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen wie Verschwörungstheorien, Sicherheit und Ängste von Frauen auf dem Nachhauseweg sowie Nachwendezeit und Radikalisierung in Ostdeutschland. Ihr 15-minütiger Audioessay „Das halbleere Haus“ in welchem sie sich auf die Spuren ihrer alzheimerkranken Großmutter begibt, wurde im ARD-PiNball als eine der besten fünf Einreichungen nominiert. Von September bis Dezember 2021 absolvierte sie ein dreimonatiges Praktikum beim Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) im Bereich „Künstlerisches Wort“. Derzeit verbringt sie ein Auslandssemester in Porto (Portugal).