BHF Datenbank -- Jan bolender

Jan Bolender

Bisherige Einreichungen:
2020: Geh arbeiten!
2019: Monte Velho (2. Preis #LBM)
Webseite:
http://www.janbolender.de
Biografie:
Jan Bolender wurde am 6. August 1978 in Mainz geboren und studierte zunächst Grafikdesign an der FH Mainz. In dieser Zeit hatte er zudem erste Ausstellungen seiner Malerei in Mainz und Frankfurt. Nach dem Studium zog es ihn nach Berlin, wo er als Regieassistent arbeitete, bevor er 2008 in den Masterstudiengang Film- und Fernsehregie an der Hamburg Media School aufgenommen wurde. Sein Abschlussfilm „Freigänger“ premierte im Kurzfilmwettbewerb des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis. 2012 schrieb und drehte er für ZDF/ Das Kleine Fernsehspiel den einstündigen Psychothriller „Der Sieger in Dir“, der seine Premiere 2013 auf dem Festival des Deutschen Films feierte. 2017 wurde sein erstes selbst verfasstes Theaterstück „Life is a bitch – oder wie ich gestern meine Zukunft fand“ an der Vaganten Bühne Berlin uraufgeführt. Im gleichen Jahr übernahm er ebendort die Regie für „Das Geheimnis der Irma Vep“ und stellte seit längerer Zeit wieder seine Malerei aus. 2018 gewann sein erstes Hörspiel „Der Betonflüsterer“ den Publikumspreis beim Berliner Hörspielfestival. Seit 2015 arbeitet Jan Bolender die Hälfte des Jahres auf Baustellen in ganz Deutschland als Sichtbetonkosmetiker.

Jan bolender

Bisherige Einreichungen:
2018: Der Betonfluesterer (1. Preis #LBM)
Webseite:
Www.janbolender.de
Biografie:
Jan Bolender, geboren 1978 in Mainz, Regiestudium an der Hamburg Media School. Seitdem Fernsehen, Theater, ausserdem Malerei ... Und im zweiten Leben Betonretuscheur!