BHF Datenbank -- Sämtliche Einreichungen -- 2012

/ von Wolfgang Mahnfitz // Regie: Wolfgang Mahnfitz
36% der dt. Bevölkerung sind religionsfrei (und nicht einmal Mitglieder in rel. Gemeinschaften). In der Politik und in den Medien berücksichtigt werden deren Interessen zu 0%.
22:35 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Werner Leuthner // Regie: Werner & Michael Leuthner
Kann man einen Ausgleich für erlittene Schicksalschäge erwarten? Da gerät jmd. zufällig in ein Amt, das für solche Angelegenheiten zuständig scheint. Wie erfolgt so ein Ausgleich?
/ von Aleksander Roman Warzecha // Regie: Aleksander Roman Warzecha
Roksana sucht jemanden, dem sie ihren Rücken zukehren kann, während Hildegart sich auf einen großen Abschied vorbereitet. Carsten trauert um Kerstin und Frankie träumt kiffend vom Coupe Bonneville.
/ von Aleksander Roman Warzecha // Regie: Aleksander Roman Warzecha
Ein grotesker Reiseführer oder der 'Lonely Planet' für Hörspieler! Verwobene Episoden in Kalkutta (Indien) über Gurus, Liebe und dem Sinn– oder Unsinn.
2:45 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Andy Gädt // Regie: Andy Gädt, Sascha Behrens
Es handelt sich um ein Telefonat zwischen einem arbeitslos gewordenen Showmaster und dem Mitarbeiter eines Arbeitsamtes. Ein schicksalhaftes Gespräch.
10:29 min
3. Preis #KBM BHF 2012
/ von Timo Sieke // Regie: Timo Sieke
Ein Klassiker unter den düsteren Legenden: Mann und Frau fahren im Auto, es ist spät, es regnet und sie hören über das Radio, dass in der Nähe ein Gewalttäter aus der Psychiartrie ausgebrochen ist...
53:09 min
Lobende Erwähnung #LBM BHF 2012
/ von Ragnhild Soerensen, Julia Wolf // Regie: Ragnhild Soerensen, Julia Wolf
An ihrem 30.Geburtstag erscheint einer Frau Angelina Jolie höchstpersönlich und verkündet ihr, dass sie in 20 Tagen sterben wird.
/ von Tom Heithoff // Regie: Tom Heithoff
Ein Frauenmörder, ein Schwätzer, ein Lehrer und ein Jogger. Vier sich kreuzende Lebensgeschichten zwischen realer Gewalt und absurder Phantasie.
14:59 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Tom Heithoff // Regie: Tom Heithoff
Der Knecht wird über Bord geworfen und soll nach Hause schwimmen. So lernt er was fürs Leben. Und vielleicht wird auch er irgendwann ein Herr. Doch noch schimpft er am Strand einer einsamen Insel.
/ von Tom Heithoff // Regie: Tom Heithoff
Er sitzt unterm Fenster und lärmt von früh bis spät. Der Akkordeonist kennt kein Erbarmen. Der Mieter darüber kann nicht mehr. Ein Gespräch über eine mögliche oder unmögliche Akkordeonistenvernichtung
2:27 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Carsten Brandau // Regie: Carsten Brandau
Im 12. Stocken der Welt geht es um einen Traum von einem Haus. „Wir“, sagt das Mädchen in diesem Traum, der ihr eingeflüstert wird. Bis auf einmal Stockflecken auftauchen...
/ von Ingeburg Peters // Regie: Ingeburg Peters
Der 90jährige Gerhard Glotz besucht seine drei Ex-Ehefrauen
57:27 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Marie Wesche // Regie: Marie Wesche
Der Glaser Thomas Winkler gerät in den undurchsichtigen Wissenschaftsbetrieb des "ISE" und wird Teil eines irrwitzigen Experimentes, das der aufstrebende Wissenschaftler Neudoktor Vollfeld leitet
58:45 min
/ von Markus Duschek // Regie: Ralf Jordan
In der finnischen Einsamkeit wollen Vivian und Jonas während eines Liebeswochenendes wieder zueinanderfinden. Doch das Böse lauert bereits im Schneetreiben, um seinen Blutdurst zu stillen.
/ von Lars Popp // Regie: Steffen Popp und Helfersyndrom
Inspiriert von Motiven im Werk von William S. Burroughs versuchen sich zwei Nerd-Kids an einer Ton-Guerilla mit dem Ziel einer „elektroakustischen Revolution“.
2:57 min
nominiert für das BHF 2012
/ von Heike Fröhlich // Regie: Heike Fröhlich
Zur alltäglichen Vorfreude auf den morgendlichen Kaffee gesellt sich in regelmäßigen Abständen der Hochgenuss, jenen besonderen akustischen Reiz auszulösen, der ausgeprägt sinnliche Wonnen triggert.
/ von Christoph Fiedler // Regie: Christoph Fiedler
Sebastian Bachelor ist jung & beginnt sich ein eigenes Leben aufzubauen. Aber das Studium fragt nicht nach Menschlichkeit, sondern Leistung! Und so verliert er sich in den Zahnrädern der Bildung
20:13 min
/ von Marianne Wendt und Christian Schiller // Regie: Marianne Wendt und Christian Schiller
Die Ereignisse 1989 in Ungarn sind der erste Stein, der aus der Mauer geschlagen wird. Eine vorsichtige Lockerung der Grenzsicherung macht aus Ungarn für einen Sommer das Land der Träume.
5:12 min
/ von Robert Stokowy // Regie: Robert Stokowy und Laura Matissek