Warum?

Berliner Hörspielfestival

Das Festival des Freien Hörspiels

Begegnungen

Hörspiele und Features laufen in der Regel im Radio, von CD oder Smartphone. Das Publikum lauscht allein oder in kleinsten Gruppen – mit Kopfhörern auf dem Sofa, mit Kuschelkissen im Bett, beim Bügeln oder beim Autofahren. Auf jeden Fall ist man oft alleine beim Hören und so gut wie nie können Hörspielmacher/-innen die leuchtenden Augen ihres Publikums sehen.

Alleine und mit Kopfhörern zu hören ist gut und richtig. Beim Berliner Hörspielfestival geht es allerdings um das kollektive Hören, das gemeinsame Erlebnis aller hörspielinteressierter Menschen. Wenn der Funke zum Publikum überspringt, während die Macher/-innen mit klopfenden Herzen ihre Stücke noch einmal anders wahrnehmen, als beim Abhören daheim. Denn die Begegnungen zwischen Macherinnen und Machern, Publikum und Gleichgesinnten sind es, die das Festival fördern will um das freie Hörspiel voranzubringen.

Das Freie Hörspiel

Freie Hörspiele (dokumentarische Formen, Sprach- und Klangexperimente) im Sinne des Berliner Hörspielfestivals e.V. sind Stücke, die in Eigenverantwortung der Macherinnen und Macher und ohne redaktionelle Vorgaben entstanden und produziert worden sind.

Das bedeutet: das freie Hörspiel braucht sich an keine Konventionen oder Sendeformate zu halten, an keine technischen Standards, an keinen wohltemperierten Schauspielerton, an keine tradierten Ästhetiken oder die sonstigen üblichen Qualitätskriterien. Tabus gibt es nicht, selbst Stille – sonst der horror vacui des Radios – ist erlaubt.

Wettbewerbe und Preise

Das Berliner Hörspielfestival widmet sich ausschließlich freien Produktionen: in den Genres Hörspiel, dokumentarische Form (Feature), Sprach- und Klangexperiment.

Es gibt drei Kategorien/Wettbewerbe für die man seine Produktionen einreichen kann:

/// DAS GLÜHENDE KNOPFMIKO  für Stücke bis max. 5 Minuten Länge

/// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO für Stücke bis max. 20 Min. Länge

/// DAS LANGE BRENNENDE MIKRO für Stücke bis max. 60 Min. Länge

Die beiden kurzen Formate werden vom Publikum prämiert, das lange von einer unabhängigen Fachjury.

Seit dem 6. Berliner Hörspielfestival 2015 wird /// Der MikroFlitzer für Stücke bis 60 Sekunden Länge ausgeschrieben.

Zielgruppen und Programme

Das Festival richtet sich an alle hörspielinteressierten Menschen!
Die themenbezogenen Programmblöcke werden jeweils vor Festivalbeginn auf unserer Homepage präsentiert. Von kryptisch bis intellektuell, von Propaganda bis Experiment, von Klamauk bis Action – es gibt viel zu entdecken und jeder kann sich sein eigenes Programm aus den Blöcken zusammenstellen.

Datenbank

Die Infos zu allen Hörspielen, die im Festival laufen oder dazu eingereicht worden sind, sind in einer Datenbank zu finden. Die Daten werden von den Machern zur Verfügung gestellt. Dort findet man auch die Möglichkeit Kotakt zu Hörspielmacherinnen und -machern herzustellen.

Ort und Zeit

Nach den beiden ersten Open-Air-Festivals im Strandbad Weißensee, dem dritten in der Theaterkapelle Friedrichshain, dem vierten im Dock 11 findet das Berliner Hörspielfestival seitdem
im Theaterdiscounter, Klosterstr. 44, 10179 Berlin statt – die 8. Auflage vom 24. bis 26. März 2017.

Kommentar verfassen