Warum?

Berliner Hörspielfestival

Das Festival des Freien Hörspiels

Begegnungen

Hörspiele und Features laufen in der Regel im Radio, von CD oder werden auf digitalen Endgeräten über das Netz gestreamt. Das Publikum lauscht allein oder in kleinsten Gruppen – mit Kopfhörern auf dem Sofa, mit Kuschelkissen im Bett, beim Bügeln oder beim Autofahren. Auf jeden Fall ist man oft alleine beim Hören und so gut wie nie können Hörspielmacher/-innen die leuchtenden Augen ihres Publikums sehen.

Alleine und mit Kopfhörern zu hören ist gut und richtig. Beim Berliner Hörspielfestival geht es allerdings um das kollektive Hören, das gemeinsame Erlebnis aller hörspielinteressierter Menschen. Wenn der Funke zum Publikum überspringt, während die Macher/-innen mit klopfenden Herzen ihre Stücke noch einmal anders wahrnehmen, als beim Abhören daheim. Denn die Begegnungen zwischen Macherinnen und Machern, Publikum und Gleichgesinnten sind es, die das Festival fördern will um das freie Hörspiel voranzubringen.

Das Freie Hörspiel

Freie Hörspiele (dokumentarische Formen, Sprach- und Klangexperimente) im Sinne des Berliner Hörspielfestivals e.V. sind Stücke, die in Eigenverantwortung der Macherinnen und Macher und ohne redaktionelle Vorgaben entstanden und produziert worden sind.

Das bedeutet: das freie Hörspiel braucht sich an keine Konventionen oder Sendeformate zu halten, an keine technischen Standards, an keinen wohltemperierten Schauspielerton, an keine tradierten Ästhetiken oder die sonstigen üblichen Qualitätskriterien. Tabus gibt es nicht, selbst Stille – sonst der horror vacui des Radios – ist erlaubt.

Wettbewerbe und Preise

Das Berliner Hörspielfestival widmet sich ausschließlich freien Produktionen: in den Genres Hörspiel, dokumentarische Form (Feature), Sprach- und Klangexperiment.

Es gibt drei Kategorien/Wettbewerbe für die man seine Produktionen einreichen kann:

/// DAS GLÜHENDE KNOPFMIKO  für Stücke bis max. 5 Minuten Länge

/// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO für Stücke bis max. 20 Min. Länge

/// DAS LANGE BRENNENDE MIKRO für Stücke bis max. 60 Min. Länge

Die beiden kurzen Formate werden vom Publikum prämiert, das lange von einer unabhängigen Fachjury.

Seit dem 6. Berliner Hörspielfestival 2015 wird /// Der MikroFlitzer für Stücke bis 60 Sekunden Länge ausgeschrieben.

Zum 11. BHF wird erstmal ein internationaler Wettbewerb für nicht-deutschsprachige Produktionen ausgeschrieben.

Zielgruppen und Programme

Das Festival richtet sich an alle hörspielinteressierten Menschen!
Die themenbezogenen Programmblöcke werden jeweils vor Festivalbeginn auf unserer Homepage präsentiert. Von kryptisch bis intellektuell, von Propaganda bis Experiment, von Klamauk bis Action – es gibt viel zu entdecken und jeder kann sich sein eigenes Programm aus den Blöcken zusammenstellen.

Datenbank

Die Infos zu allen Hörspielen, die im Festival laufen oder dazu eingereicht worden sind, sind in einer Datenbank zu finden. Die Daten werden von den Machern zur Verfügung gestellt. Dort findet man auch die Möglichkeit Kotakt zu Hörspielmacherinnen und -machern herzustellen.

Ort und Zeit

Nach den beiden ersten Open-Air-Festivals im Strandbad Weißensee, dem dritten in der Theaterkapelle Friedrichshain, dem vierten im Dock 11, dem fünften bis zehnten im Theaterdiscounter findet das elfte Berliner Hörspielfestival vom 21. bis 24. Mai 2019 in der Akademie der Künste am Hanseatenweg 10 statt.

 


Berliner Hörspielfestival

The festival of the free audio play

Meetings

Radio-plays and -documentaries usually run on the radio, from CD or are streamed on digital terminals over the internet. The audience listens alone or in small groups – with headphones on the sofa, with cuddly pillows in bed, while ironing or driving a car. In any case, one is often alone when listening and radio authors can hardly ever see the shining eyes of their audience.

To listen alone and with headphones is good and right. But the Berliner Hörspielfestival is about collective listening, the common experience of all people interested in radio plays. When the spark jumps over to the audience, while the makers with beating hearts perceive their pieces once again differently than when listening at home. Because it is the encounters between makers, audience and like-minded people that the festival wants to promote in order to advance the free radio play.

The free audio play

Free radio/audio plays (documentary forms, language- and sound-experiments) in the sense of the Berliner Hörspielfestival e.V. are pieces that were created and produced under the personal responsibility of the makers and without editorial guidelines.

This means: the free radio play does not have to adhere to any conventions or broadcasting formats, to any technical standards, to any well-tempered actor’s tone, to any traditional aesthetics or the other usual quality criteria. There are no taboos, even silence – otherwise the horror vacui of radio – is allowed.

Competitions and prizes

The Berlin Radio Play Festival is dedicated exclusively to independent productions: in the genres of radio play, documentary form (feature), language- and sound-experiments.

There are three categories/competitions for which you can submit your productions:

/// DAS GLÜHENDE KNOPFMIKO (The glowing button mike) for pieces up to 5 minutes in length

/// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO (The Short Burning MIke) for pieces up to max. 20 min. length

/// DAS LANGE BRENNENDE MIKRO (The Long Burning Mike) for pieces up to max. 60 min. length

The two short formats are awarded by the audience, the long one by an independent jury of experts.

Since the 6th Berlin Radio Play Festival 2015, /// Der MikroFlitzer has been advertised for plays up to 60 seconds in length.

For the 11th BHF, an international competition for non-German language productions /// Sitxty to Sixty will be announced for the first time.

Target groups and programs

The festival is aimed at all people interested in radio plays!
The thematic programme blocks will be presented on our homepage before the festival starts. From cryptic to intellectual, from propaganda to experiment, from racket to action – there is a lot to discover and every listener can put together his/her own programme from the blocks.

Database

The information on all radio plays that are running or have been submitted to the festival can be found in a database. The data is provided by the makers. There you will also find the possibility to create cotact with radio play makers.

Place and time

After the first two open-air festivals at Strandbad Weißensee, the third at Theaterkapelle Friedrichshain, the fourth at Dock 11, the fifth to tenth at Theaterdiscounter, the eleventh Berliner Hörspielfestival will take place from May 21 to 24, 2019 at the Akademie der Künste at Hanseatenweg 10.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.