En France + Ludwigsucht

Das 6. Vor­spiel zum 6. Ber­li­ner Hör­spiel­fes­ti­val im nächs­ten Jahr (24.4.–26.4.2015):

Don­ners­tag,  den 2. Okto­ber um 20.00 Uhr
im Café ana y otto, Tha­er­str. 19, 10249 Ber­lin

Das Auto­ren­duo Juri Bug­al­ta und Owl Yeah ist eine ech­te Neu­ent­de­ckung aus dem Vor­feld des letz­ten Hör­spiel­fes­ti­vals. Zwei Hör­spiel­ma­cher, denen man eines nicht vor­wer­fen kann: den defi­zi­tä­ren Ein­satz von akus­ti­schen Mit­teln. Die bei­den machen Hör­spie­le, die man laut hören muss und von deren sprach­li­chen und musi­ka­li­schen Flow man sich trei­ben las­sen kann/soll/muss.  Und dann guckt auch noch Gün­ter Eich um die Ecke.

Wer nicht kommt, darf spä­ter nicht sagen, er sei dabei gewe­sen!

Owl Yeah

En France

Eine Auto­ren­pro­duk­ti­on von Juri Bug­al­ta und owl yeah 2012
Text: Juri Bug­al­ta
Regie, Musik, Pro­duk­ti­on: Owl yeah
Spre­cher: Jür­gen Witt­mann
ca. 25 Min.

Ein jugend­li­cher Tram­per gerät auf sei­ner Rei­se durch Frank­reich an mar­rok­ka­ni­sche Dro­gen­dea­ler und fährt mit ihnen über die Auto­bahn.

 

 

 

 

Ludwig2Ludwigsucht

Eine Auto­ren­pro­duk­ti­on von Juri Bug­al­ta und owl yeah 2012
Text: Juri Bug­al­ta
Regie, Musik, Pro­duk­ti­on: Owl yeah
Spre­cher: Sarah Fin­kel, Fran­zis­ka Guro­witz, Jür­gen Witt­mann, Wer­ner Witt­mann, Sebas­ti­an Schön­feld
ca. 35 Min.

Crys­tal Meth über­schwemmt den Bay­ri­schen Wald. Genau­so rast­los wie ein Meth­rausch (der auch mal 30 Stun­den dau­ern kann) prä­sen­tiert sich das Hör­stück „Lud­wig­sucht“, eine Ver­schmel­zung aus Hör­spiel und Musik, Lyrik und Tech­no, Fak­ten und Wir­rem. Eine Refle­xi­on über Rausch führt über Schnupf­ta­bak zum Schlös­ser­wahn Lud­wigs II. Was ist also die Bay­ri­sche Sucht? Mär­chen­schlös­ser? Dro­gen? Ist das eigent­lich wich­tig?

 

ana-y-otto

Das nächs­te Vor­spiel fin­det am Don­ners­tag, den 6. Novem­ber 2014 statt.

Kommentar verfassen