Ein Hörspiel von:

Ludwig Berger

Kurzinhalt:

Das Hörstück untersucht die Beziehung zwischen Aufzeichnung und Erinnerung, zwischen der fixierten Zeit des Mediums und der fließenden Zeit des Gedächtnisses.

weitere Hintergrundinfos:

Verschiedene Szenen und Kommentare finden zusammen in einem „Theater der Vergangenheit, das unser Gedächtnis ist“ (Bachelard). Es werden private Aufnahmen aus meinen vergangenen sechs und meinen ersten acht Lebensjahren verwendet. In Erinnerung an meine Mutter (*1959).

Stimmung:

experimentell | poetisch

Autor / -in:

Ludwig Berger

Regie:

Ludwig Berger

Mitwirkende:

Helke Berger, Johannes Berger, Ludwig Berger, Wilfried Berger, Veronika Ehrensperger, Anne Jacob, Isabella Schwarz

Länge:

19:59 min.

Musik:

Ludwig Berger

Sounddesign:

Ludwig Berger

Ton:

Ludwig Berger

Produktion:

Eigenproduktion

Produktionsjahr:

2013

bereits aufgeführt bei:

Hörkunst Festival Erlangen
Diskurs Festival Gießen