Das 2. Berliner Hörspielfestival 2009 – Das Programm

Frei­tag, 24. Juli

19.00 Uhr /// ECHTES- UND ELEKTROHIRN

Der Elek­tro­bar­de / 42:33
von Mar­tin Bez­zo­la (nach Sta­nis­law Lem)
Der Kon­struk­teur Turl ent­wi­ckelt eine Maschi­ne, die in der Lage sein soll, makel­lo­se Lyrik zu schrei­ben. Gefüt­tert mit der Geschich­te des Uni­ver­sums, wächst ein Gigant der Inspi­ra­ti­on her­an, der sei­nem Publi­kum schwe­re Atta­cken ästhe­ti­scher Eksta­se zufügt.

Kopf­jä­ger / 60:00
von Sophie Ihle, Felix Engel, Bene­dikt Strunz
Das Stück erzählt die wah­re Geschich­te über das Ver­schwin­den des Schil­ler-Schä­dels und gibt dabei Ein­blick in das dun­kels­te Unter­be­wusst­sein der deut­schen Lite­ra­tur­ge­schich­te.

 

21.15 Uhr /// TAGEBUCH UND WÄNDEBRUCH

Feu­er­bach­stra­ße 20 / 41:06
von Jan Fre­de­rik Vogt
Marie zieht zur Zwi­schen­mie­te in die Woh­nung von Anna. Sie lernt ihren neu­en Nach­barn Felix ken­nen. Sein Ver­hal­ten ist sehr selt­sam. Schließ­lich fällt Marie Annas Tage­buch in die Hän­de. Die Geschich­te dar­in liest sich für Marie wie ihre eige­ne …

 

22.15 Uhr /// JOBDÜNGERMIT BÄREN UND HUNDEN

Der Gum­mi­bär­chen­bau­er / 4:33
von Mat­thi­as Dani­el Schulz und Bas­ti­an Till Nowak
Zwei alte Freun­de tref­fen sich nach lan­ger Zeit wie­der. Einer von bei­den hat mitt­ler­wei­le auf unge­wöhn­li­che Art ein klei­nes Ver­mö­gen ver­dient …

Hun­de­le­bens­be­ra­tung / 49:29
von Tom Heit­hoff
Ein Hartz-4-Emp­fän­ger bekommt als Ret­tungs­maß­nah­me einen Hund auf­ge­drückt. Lei­der hasst er die Vie­cher. Ein Hun­de­psy­cho­lo­ge und eine Tier­heim­be­rate­rin ste­hen ihm bei. Und es wird klar: Unser Hun­de­le­ben wird erst durch die rich­ti­ge Bera­tung rich­tig schlecht.

 

Sams­tag, 25. Juli

19.00 Uhr /// LIEBE WIE SARDINEN

Hast du Angst? / 42:33
von René Klam­mer
Elvi­ra schreibt ihre Dis­ser­ta­ti­on über die „Angst vor dem Schei­tern“. Sie meint: Wer lebt, der schei­tert auch mal – aber wer schei­tert, hat noch längst nicht ver­lo­ren. Doch gilt die­se Maxi­me auch für ihre Bezie­hung zu Tag­träu­mer Leo?

Guten Mor­gen, Sei­fen­bla­se / 48:18
von Mat­thi­as Herr­mann und Ira­ti Elor­rie­ta
Eine Frau und ihre Bezie­hung zu zwei Män­nern, ihren Mit­be­woh­nern. Über die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­ble­me hin­weg fin­den sie eine Nähe zuein­an­der. Es gibt Geheim­nis­se und am Ende bricht die schein­ba­re Idyl­le.

 

21.00 Uhr /// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO

Kurz­hör­spie­le im Wett­be­werb. Das Publi­kum wählt – mit anschlie­ßen­der Preis­ver­lei­hung. Hier die Stü­cke in alpha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge. Wäh­rend der Ver­an­stal­tung wird aus­ge­lost in wel­cher Rei­hen­fol­ge die Stü­cke gespielt wer­den.

01 / Muta­bor / 15:01
von Chris­toph Tie­mann und Nils Jeners
Eine frei­heit­li­che Nati­on im Süden eines von christ­li­chem Hass domi­nier­ten Euro­pa – das wäre Süd­spa­ni­en viel­leicht heu­te, wenn es nach der mau­ri­schen Erobe­rung seit dem 8. Jahr­hun­dert unter isla­mi­scher Herr­schaft geblie­ben wäre: Eine gro­ße, frei­heit­li­che Nati­on im Süden eines rück­schritt­li­chen, von christ­li­chem Hass domi­nier­ten Euro­pa.

02 / Das ist kein Nage­tier / 14:39
von Sarah Trilsch
Ein Fern­se­her ist eine Rut­sche in eine Gegend, in der Frau Schnei­der, das Eich­hörn­chen und die Rie­sen­frau woh­nen. Ein Besuch.

03 / Die Erfin­dung / 5:42
von Mat­thi­as Bax­mann
Sie­ben Men­schen haben ein genia­les Fort­be­we­gungs­mit­tel erfun­den. Nur über die Details ist man sich noch nicht so ganz einig. Eine Mit­ar­bei­te­rin des Patent­am­tes ver­sucht Ord­nung ins Cha­os unter den Erfin­dern zu brin­gen und hilft bei der Paten­tie­rung – welt­weit!

04 / Gaby 100-Mark / 6:07
von Petra Dum­pe
Wir befin­den uns in den nächt­li­chen Stra­ßen Neu­köllns und Gaby Hun­dert­mark ist unser „Tour gui­de“. Sie singt, quatscht frem­de Män­ner auf der Stra­ßen an, regt sich auf und mit vol­lem Ein­satz erklärt sie uns, wie­so Neu­kölln kei­ne Chan­ce hat.

05 / Ganz klein am Hori­zont / 6:59
von Robert Schoen
Han­nah und Tom schwemmt die Sehn­sucht nach einem gemein­sa­men Him­mel auf Erden für einen digi­ta­len Wim­pern­schlag in den sel­ben Chat­room einer Part­ner­ver­mitt­lungs­ei­te. Alles muss sehr schnell gehen, es war­ten ja noch so vie­le ande­re. Ein kur­zer Ver­such über Nähe in syn­the­ti­schen Zei­ten.

06 / Iden­ti­ty / 19:59
von Kat­rin McClean und Moxi Bei­de­neg
Als Zeit­ar­bei­te­rin gerät Feli­ci­tas in eine obsku­re Agen­tur, die gefälsch­te Test­per­so­nen an Markt­for­schungs­in­sti­tu­te ver­mit­telt. Schon bald ent­deckt die Hel­din das gefähr­li­che Poten­ti­al ihrer Ver­wand­lungs­fä­hig­keit.

07 / Mög­lich­keits­krab­ben / 15:28
von Niklas Seidl
Nach den „Mög­lich­keits­fel­dern“ des Sozio­lo­gen Pierre Bour­dieu hat jeder Mensch die Mög­lich­keit, ver­schie­de­ne Kapi­ta­le zu besit­zen oder sich anzu­eig­nen. In die­sem Hör­spiel wer­den Men­schen gezeigt, die auf den ers­ten Blick eine kla­re Zuord­nung haben. Im Ver­lauf des Stü­ckes wird unklar, war­um man­che Men­schen mehr in der Gesell­schaft gel­ten als ande­re. In der musi­ka­li­schen Ebe­ne wird die­ses Phä­no­men eben­falls auf­ge­grif­fen.

08 / Stumm­fisch wird Schaum­zahn /11:33
von Ricar­da Fran­zen und Anselm Schul­in
Im Bauch ist es so schön! Doch dann kommt die Geburt. Und das Leben drau­ßen ist gar nicht lus­tig. Auf den namen­lo­sen und stum­men Hel­den pras­seln die Regeln und Ver­bo­te die­ser Welt ein. Bis er eines Tages so rich­tig schäumt …

09 / Eine Zukunfts­vi­si­on – viel­leicht wird es genau so kom­men?! / 24:04
von Mer­le Mol­ken­t­hin
Was wird uns die Zukunft brin­gen? Nie­mand ver­mag die­se Fra­ge zu beant­wor­ten. Aber mög­li­cher­wei­se wer­den Nage­tie­re, Möbel­kon­zer­ne, ver­rück­te Wis­sen­schaft­ler und Cyborgs eine ent­schei­den­de Rol­le spie­len.

 

Sonn­tag, 26. Juli

19.00 Uhr /// REVOLUTION & EVOLUTION

Wen­de­as­so­zia­tio­nen / 10:16
von Anja Pen­ner und Cars­ten Wil­helm
20 Jah­re nach der Wen­de – Asso­zia­tio­nen zum Begriff „Wen­de“ – „Stim­mungs­bild Deutsch­land“

Repu­blik Piz­za /49:00
von Cars­ten Bran­dau
Ein Piz­za-Ser­vice. Ein Macht­kampf. Ein Mäd­chen, das in einem Kof­fer gefan­gen gehal­ten wird… „Repu­blik Piz­za“: ein Hör­spiel-Mär­chen zwi­schen Evo­lu­ti­on und Revo­lu­ti­on.

 

20.15 Uhr /// FERNE WELTEN

Hong­kong Song / 09:23
von Jens Jarisch
In der hart ver­dien­ten Ein­sam­keit des Hong­kon­ger Stadt­le­bens erin­nert sich eine jun­ge Frau an die alter­tüm­li­che Legen­de von Dra­chen, die in den urwald­be­wach­se­nen Ber­gen leben und jeden Tag hin­un­ter zum Meer flie­gen…

Flu­ten / 54:24
von Sven Lager, Stel­la Luncke und Josef Maria Schä­fers
Peer liegt auf sei­nem Bett und lauscht dem Puls der Erde. Er denkt an Ben mit dem er in Thai­land Fan­ny ken­nen gelernt hat. Auf einer ein­sa­men Insel wer­den sie Zeu­gen einer Natur­ka­ta­stro­phe, ohne deren Aus­ma­ße zu erah­nen.

 

21.30 Uhr /// DAS LANGE BRENNENDE MIKRO

Ver­lei­hung des Jury­prei­ses für das bes­te Lang­hör­spiel

22.00 Uhr Die Gewin­ner­stü­cke

/// Das kur­ze bren­nen­de Mikro

/// Das lan­ge bren­nen­de Mikor

 

Kommentar verfassen