Das 1. Berliner Hörspielfestival 2008 – Das Programm

Freitag, 15. August

18.00 Uhr /// MACKEN RITZEN NEUBAUBLOCK

S wie Star und P wie Psychose / 16:12
von Andrea Rothenburg (Ausschnitt)
Eine junge Frau, die an einer Psychose erkrankt ist, spricht über den Ausbruch ihrer Erkrankung und den Zusammenhang mit dem Konsum von Cannabis.

Einfach nur beknackt? / 53:00
von Thorsten Stehnke (Wettbewerb)
Herr Fahrmann merkt, dass mit ihm scheinbar etwas nicht stimmt und sucht sich Hilfe bei einem Psychater den er vor einiger Zeit mal flüchtig kennengelernt hat…

Werden Sie Mitglied / 40:00
von Josef Kleindienst (Ausschnitt)
Atmosphärische Zustandbeschreibung.

Ausgeräumt / 54:00
von Sebastian Hocke (Wettbewerb)
Nächtliche Anrufe, das unerwartete Auftauchen einer Pistole und eine unheimliche Begegnung im Treppenflur lassen das Leben des arbeitslosen Stahlarbeiters Kroschinski dramatisch aus den Fugen geraten.

Die Stimme des Folterers / 42:00
von Jan Treuner (Ausschnitt)
Die Tochter einer in Argentinien gefolterten Frau versucht zu verstehen …

Mein Körper ist ein Schlachtfeld / 42:52
von Elodie Pascal (Wettbewerb)
Ausgangs- und Endpunkt ist der Körper: Er ist der Austragungsort innerer Schlachten, wird mit Rasierklingen geschnitten, gemeißelt, gerammt und das nicht nur weil es weh tut.

 

20.30 Uhr /// AKKUMENSCH UND LEISTUNGSHELD

Akku alle / 1:16
von Susanne Franzmeyer
Ankes Akku ist gleich alle. Kann ihr noch geholfen werden?

Helden : tot / 51:00
von Stefan Sprang (Wettbewerb)
M. Wennmann hat einen ultimativen Werbeslogan kreiert. Als er dennoch plötzlich seinen Job verliert, sinnt er auf Rache. Wennmann beginnt sein Vermächtnis für die Nachwelt aufzuzeichnen …

F.O.B Free on Board / 31:01
von Margareth Obexer (Ausschnitt)
Eine junge Frau, kurz vor einem Vorstellungsgespräch – es ist nicht das erste. An der Uni gehörte sie zu den Besten, und als ihr der erste Job angeboten wird, sagt sie „absehbar – das war absehbar“

Mal Sehen / 27:00
von Sebastian Hänel (Ausschnitt)
Nach einem schweren Schicksalsschlag muss Christian Demmer einen Weg zurück zu einemgewissen Alltag finden. Dass es für ihn nicht leicht ist hat er erwartet, aber er entdeckt etwas für sich…

Gelöst, entspannt und locker / 16:21
von Tom Heithoff
Gründe, die Fassung zu verlieren, gibt es massenhaft. Wir brauchen dringend einen Entspannungstrainer. Doch bei einem hilft auch das nichts mehr. Er landet in der Psychiatrie – stellvertretend für uns alle.

 

Samstag 16. August

18 .00 Uhr /// PISTOLENSCHUSS VOR SPORTGENUSS

Letzte Bilder /
von Jan Decker (Ausschnitt)
Erzählt wird die Geschichte eines Menschen, der im Sterben liegt. Aus der Perspektive seines Bewusstseins erfährt der Zuhörer, wie Kindheitserinnerungen wieder wahrnehmbar werden, während die eigentlich greifbare Welt mehr und mehr entrückt. Ein ungewöhnlicher Hör- Monolog aus Sprache und Geräuschen, der das Ende einer inneren Welt wiedergibt.

Tages Todestag / 41:30
von Kristoffer Keudel (Wettbewerb)
Fünf Menschen sind an einem einschneidenden Punkt ihrer Biografie und durch ein Geflecht von Beziehungen miteinander verbunden. Sie teilen das Problem, von etwas nicht loslassen zu können und sie haben alle ein Kommunikationsproblem. Ihre Schicksale werden verdichtet und schlaglichtartig vorgestellt. Der Hörer beobachtet das große Missverstehen der Figuren, ihre Wünsche, ihr Bemühen und Scheitern. Dazwischen bewegt sich der Hund „Tage“, die passiv tragische Titelfigur. Bis sich ein Schuss löst und alles verändert …

Über den Mitmenschen / 8:11
von Paul M. Waschkau (Ausschnitt)
AUFSCHREI EINES ELENDEN, eines MITTERNACHTSZOMBIES, eines BLUTEGELS, einer GEIERLUNGE, eines HyänenHerzes über Vertuschungen & Verschleierungen, über VERLUSTE von ZEIT in der Wirklichkeit.

Es war einmal ein Mädchen / 23:50
von Frauke Schmidt (Ausschnitt)
Fragmentarisch wird das Leben einer jungen, aufstrebenden Eiskunstläuferin dargestellt. So zielsicher sie sich auch auf der dünnen Oberfläche zu bewegen mag, Mediendruck und Alltag bringen sie nach und nach von ihrem Weg ab.

Der König von Lankum / 51:41
von Sabine Stein (Wettbewerb)
Nach seinem frühen Tod wird der Diskuswerfer und Olympiasieger Georg Kunz zur Legende. Freunde und Weggefährten erinnern sich an ihn und zeichnen seinen Weg zwischen Ruhm und Niederlagen nach.

 

20.30 Uhr /// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO

Kurzhörspiele im Wettbewerb. Das Publikum wählt – mit anschließender Preisverleihung.
Die genaue Reihenfolge der Stücke wird ausgelost.

01 / Am anderen Ort /14:30
von Dorothea von Hindte
„Am anderen Ort“ handelt von Anna und Dominik und ihrer gemeinsamen Liebesgeschichte, die ein Ende findet, als Dominik beschließt, dem Alltag mit seinen Pflichten zu entfliehen.

02 / Beim Baden verschwunden / 4:10
von Dirk Hardegen
Ein Vollbad, dass sich gewaschen hat. Der Traum vom relaxten Warmbadetag daheim säuft bitterlich ab – und wird zum Albtraum..

03 / Biggi und Steffi / 4:20
von Christian Berner und Frank Schültge
Zwei junge Berlinerinnen halten Smalltalk. Wer dem Inhalt der Unterhaltung folgt, spielt automatisch ein akustisches Quiz um Begriffe und sprachliche Wendungen.

04 / Buch Heute: Durchschnittsroman & Buchmesse Live / 9:01 + 10:42
von Jakob Schiefer
Durchschnittsroman: Mit einem gigantischen Neuerscheinungsprojekt stellt die Literaturindustrie wieder einmal ihren Ideenreichtum unter Beweis. Wollen Leser, Autoren und Verleger im Grunde nicht alle dasselbe?
Buchmesse live: Das literarische Großereignis übertrifft alle bisherigen Rekorde … Ein akustischer Rundgang mit dem Chefintendanten zeigt, welch immenser Aufwand hinter der Inszenierung mit über 440.000 Darstellern steckt …

05 / Family Affairs / 4:00
von Nina Weniger und Alexander Schuhmacher
Die Kraft des Überzeungswillens …

06 / Ganz neue Männer / 15:50
von Tom Heithoff
Eine Eckkneipe am Berliner Hermannplatz mausert sich zum Umschlagplatz für Haushaltsfragen. Eine neue Generation von Biertrinkern macht sich am Tresen breit. Es sind „ganz neue Männer“…

07 / Gutensohn–Urzeugungsphänomene als reaktive Belastungssymptomatik / 18:00
von Maike Mumm
Im Rahmen seiner Diplomarbeit gerät Christian Gutensohn an die Grenzen seiner nervlichen Belastbarkeit. Als er diese mutig überschreitet, stößt er auf eine wissenschaftliche Erkenntnis, die es in sich hat.

08 / Kalle wohin mit dir? / 12:32
von Matthias Baxmann
Die Sterbehilfe ist vollzogen. Tiefgefroren wartet Kalle zwischen Feinfrost und Kammfleisch auf angemessene Bestattung. Doch wohin mit seinem Gefährten, wenn man nicht einmal dessen Konfession kennt?

09 / Stapel Weise / 19:58
von Amelie Soyka und Alexander Hardt
In fünf Küchen übereinander entfalten sich verschiedene Welten, je nach Uhrzeit, Lebenslage, Geschmack – fünf Geschichten über Menschen, die gemeinsam oder einsam essen, die alles satt haben oder hungrig sind nach mehr.

10 / Lowcut / 10:10
von Simon Kamphans, Christian Wesener und Mac Kasperek
Der Terrier Larry hat beim Pokern verloren. Seine Spielschulden löst er ein, indem er anstelle seines Konkurrenten Brian zum Tierarzt geht…

11 / Train Womanizing / 10:00
von Markus Behr
Immer häufiger gehen Männer im Zug auf Brautschau! Lauschen Sie bekennenden Train Womanizern und Zielpersonen im O-Ton, verfolgen Sie einen atemberaubenden TW-Wettkampf und hören Sie, was die Fraueninitiative Ankunft ohne Anmache zu all dem sagt …

12 / Verschluckt / 5:07
von Susanne Franzmeyer
Die Erzählerin verschluckt sich – mit fatalen Folgen …

13 / Wir sind nicht das Ende / 10:30
von Carsten Brandau
Eine Nacht im Leben der Frau, die mit einem der Terrorpiloten vom 11.9.2001 verheiratet war. Wie ergeht es einer Liebe im Strudel von Terror und Gewalt?

 

Sonntag, 17. August

18.00 Uhr /// KÜSSEN, KITTEN, KLEBEN

Mitte Nacht ist neuer Tag / 38:17
von Claudia Solle (Ausschnitt)
Ein Tag im Gedankenlabyrinth von Tom, der nach einem schweren Unfall ein Jahr im Koma lag …

Glücksstadt / 32:00
von Dirk Schmoll (Ausschnitt)
Ein Ehepaar unterwegs zum Ort ihrer ersten Liebe. Ein Neuanfang soll mit einem Besuch in
Glücksstadt gefeiert werden, doch es kommt ganz anders …

Sisyphos-Gespräche / 23:00
von Lara Sophie Milagro (Ausschnitt)
Eine Beziehung zu haben ist eine schöne Sache. Hinter dem ersten Verliebtheits-Rausch lauert jedoch harte Arbeit: Regeln müssen formuliert, Positionen angeglichen, Grundsatzfragen ausdiskutiert werden, In Sisyphos-Gespräche’ versucht sich ein Pärchen in genau diesen Disziplinen und verstrickt sich dabei über drei Akte hinweg in Gesprächs-Schlaufen, die uns wohl allen irgendwie vertraut sind, und nicht selten groteske Komik produzieren.

Wie Vater und Mutter trotz allem ein Kind bekommen / 5:00
von Arne Rautenberg
Was passiert, wenn der lustvolle Verrat an der eigenen Zeugung mehr Raum bekommt, als einem eigentlich lieb sein könnte? Wenn die schönste Sache der Welt plötzlich psychedelisch kontaminiert wird? Das Hörstück „Wie Vater und Mutter trotz allem ein Kind bekommen“ gibt Aufschluss über diese Fragen und amüsiert, ohne die Dramaturgie der Evolution aus dem Auge zu verlieren.

Den Einen, die Eine / 24:39
von Mia Frimmer (Wettbewerb)
„Jetzt geht bei mir schon wieder dieser Film los. Nur weil ich wieder mal glücklich bin. Wenn auch erst seit Kurzem. Aber das erste Mal ernsthaft.“ „Ich hab’ dann die ganze Packung Chips alleine gegessen und ferngesehen.“ Eine Text- und Soundcollage zum Thema Liebe.

Über die Liebe / 4:30
von Victoria-Louise Seifried – live !
Das Hörspiel besteht aus sechs aufeinander abgestimmten Texten verschiedener Länge, die das Thema ‚Mensch‘ sprachgewaltig und dichterisch in den Mittelpunkt rücken, teils aus persönlicher, aber auch aus geschichtlicher, sowie sozialkritischer Sicht.

 

19.00 Uhr /// FRISCH GEPRESSTE FANTASY*

Der Häftling des Monats / 29:59
von Mario Dircks (Wettbewerb)
Felix, ein junger Mann von 23 Jahren, wird ohne Grund verhaftet und in eine Zelle gesteckt, in der er die 20 jährige Nina vorfindet. Sie erzählt ihm eine Geschichte, die ihn vor die Wahl stellt, sein Weltbild zu ändern oder sein Leben zu verlieren.

Die Abenteuer des edlen Don Alfonso / 47:54
von Frank Schültge und Christian Berner (Ausschnitt)
Der spanische Edelmann Don Alfonso berichtet von seinen unterschiedlich glaubwürdigen Abenteurern mit Räubern, Piraten und Eingeborenen.

Zombie / 12:05
von Dirk Hardegen
Zwei Jugendliche entschließen sich zu einem Sponti-Protest vor den Toren des geheimnisvollen Chemiekonzerns vor den Toren der Stadt, der durch eine Reihe von Stör- und Unfällen in die Schlagzeilen geraten ist. Der Ausflug der beiden endet tödlich.

Edisni / 24:38
von Jens-Uwe Bartholomäus (Wettbewerb)
Eine Hommage an seine eigene Gattung. Indem es zwischen verschiedenen Genres wie Avantgarde, Krimi und Fantasy sowie zwischen unterschiedlichen Erzählebenen wild hin- und herwechselt.

Das Reich der vier Säfte – Eine LowFi-Operette / 40:00
von Markus Behr (Wettbewerb)
In der Festung des Frohsinns trinkt man Sekt bei Swimming-Pool-Parties, in der City des Zorns wird Whisky getrunken und Mau-Mau gespielt, in der Stadt der Schwermut genießt man Rotwein am Strand, im Tal der Trägheit trinkt man Bier und schläft dabei ein. Doch irgendwann verlieren die Säfte ihre Wirkung, und die Ordnung im Reich droht gestört zu werden…

* kann Spuren von Liebschaft enthalten

 

21.00 Uhr /// Preisversleihung DAS LANGE BRENNENDE MIKRO

Verleihung des Jurypreises für das beste Langhörspiel

21.30 Uhr – und zuguterletzt Abschluss des Festivals mit den Gewinnerstücken

/// Das kurze brennende Mikro

/// Das lange brennende Mikro

 

Kommentar verfassen