8. BHF Das war der zweite Tag /// Das kurze brennende Mikro

Florian Hohnhorst und Paula Reissig im Skype-Interview.

Florian Hohnhorst, Paula Reissig im Skype-Interview.

Mit dem Langhörspiel  „Der Klang vom St. Johann“, einem Soundspaziergang durch Basel begann der zweite Tag des 8. BHF …

Der Klang von St. Johann

 … und mit der IRC-Psychose „Flat Chat“ von Owl Yeah endet er …

Flat Chat

Sebastian Schönfeld aka Owl yeah im Skpe-Interview.

Sebastian Schönfeld aka Owl yeah im Skpe-Interview.

Die Urne für die Publikumspreise. Bild: Etienne Röder.

Die Wahlurne für die Publikumspreise. Bild: Étienne Roeder.

 … dazwischen: die neun Stücke des Wettbewerbs um den Publikumspreis /// Das kurze brennende Mikro für Hörspiele zwischen 5 und 20 Minuten.
„Die Frisur ist Nebensache“ – wenn das schon die Friseurin sagt, ist Vorsicht geboten. Moderator Giuseppe Maio erfährt vom Musiker und Hörspielmacher Ralf Haarmann (no jokes on names), dass das Vorbild seiner weiblichen Hauptfigur eigentlich ein sich machohaft gebender, münsteraner Herrenfriseur ist.

Die Frisur ist Nebensache

 

Giuseppe Maio, Ralf Haarmann. Bild: Etienne Röder.

Giuseppe Maio, Ralf Haarmann. Bild: Étienne Roeder.

Giuseppe Majo Maja Das Gupta. Bild: Etienne Röder.

Giuseppe Maio und Maja Das Gupta. Bild: Étienne Roeder.

Während in München ein psychisch kranker Attentäter um sich schießt, läuft der Vater der Hauptfigur in ein Auto. In Maja Das Guptas Hörspiel „Das  hier ist für dich“ führt die Tochter ein Gespräch mit ihrem anonym bestatteten Vater.

Das hier ist für dich

Entsetzt erfährt Robert Schoen, dass Tom Heithoffs Hörspiel „Stechen, Brennen, Hobeln“ eigentlich ein Feature über die Kulturtechniken des Tätowierens, Cuttings und Brandings hätte werden sollen. Dieser Überdosis Realität wollte sich der Autor aber dann doch nicht aussetzen.

Stechen, Brennen, Hobeln

Robert Schoen Tom Heithoff. Bild: Etienne Röder.

Robert Schoen Tom Heithoff. Bild: Étienne Roeder.

Robert Schoen Mara Ittel. Bild: Etienne Röder.

Robert Schoen Mara Ittel. Bild: Étienne Roeder.

Ähnlich gruselig und komisch ging es bei Mara Ittel zu. In ihrem Hörspiel erzählt „Ein Würstchen“ aus der Ich-Perspektive seinen Weg von  Muttersau bis zum Grill.

Ein Würstchen

Die folgenden Autorinnen und Autoren konnten leider nicht in Berlin sein. Deshalb gibt es Screenshots der Visuals von Joseph Maria Schäfer zu ihren Hörspielen. Hier zu Helmut Hostnigs „Sprechblasensprachprobe“

Sp(b)rechblasensprachprobe

Dulvin Junivers xtc: „An Eternal Joke“

An eternal joke

Anna-Sophie Fritz: „Random Dudette – Episode 2“

Random Dudette Episode 2

Christine Seefried & Jurate Braginaite: „Über meine Füße“.

Ueber meine Fuesse

Moderator und Hörspielmacher Robert Schoen erklärt Mariola Brillowska ungefragt, wie eine Hörspielproduktion abläuft. Die ist nicht sehr beeindruckt. 😉 Ihr improvisiertes Hörspiel „Vulkan“ – der zweite Teil einer Trilogie die mit dem Stück „Gold“ begann, ist eine surreale Reise, die den Spross eine Journalistendynastie in große Verwirrung stürzt …

Robert Schoen Mariola und Bela Brillowska. Bild: Etienne Röder.

Robert Schoen Mariola und Bela Brillowska. Bild: Étienne Roeder.

Marila und Bela Brillowska. Gewinner des Publikumspreises /// Das kurze brennende Mikro mit ihrem Gewinn. Bild: Etienne Röder.

Marila und Bela Brillowska. Gewinner des Publikumspreises /// Das kurze brennende Mikro mit ihrem Gewinn. Bild: Étienne Roeder.

… dafür gab es den Publikumspreis, der mit einem schicken Mikro von Røde dotiert ist.

Der dritte Platz des kurzen brennenden Mikros mit 57 Punkten ging an „Das hier ist für Dich“ von Maja Das Gupta, der zweite Platz mit 73 Punkten an „Stechen, Brennen, Hobeln“ von Tom Heithoff und der erste Platz mit 94 Punkten an „Vulkan“ von Mariola Brillowska.

Die drei Erstplatzierten des Pulbikumspreises /// das kurze brennende Miko: Maja Das Gupta. Mariola und Bela Brillowska. Tom Heithoff. Bild: Etienne Röder.

Die drei Erstplatzierten des Pulbikumspreises /// Das kurze brennende Miko: Maja Das Gupta. Mariola und Bela Brillowska. Tom Heithoff. Bild: Éienne Roeder.

 

Kommentar verfassen