Das 4. Berliner Hörspielfestival 2012 – Das Programm

Frei­tag, 28. Sep­tem­ber

18.30 Uhr /// FESTIVALERÖFFNUNG
Mode­ra­ti­on: Julia Tie­ke

19.00 Uhr Trau­te Reh­län­der / 34:03
von Cor­ne­lia Böhm
Aus­gangs­punkt ist eine alte Foto­gra­fie. Eine jun­ge Frau mit lan­gen Zöp­fen unter einem Baum ste­hend. Wer war sie? Eine Suche. Eine poly­pho­ne Bio­gra­phie.

19.45 Uhr Ich bin ein Schwei­ne­hund, das ist gar nicht aus­zu­den­ken / 54:50
von Mat­thi­as Eckoldt & Tat­ja­na Rese
Ein Ver­hör­raum der Ber­li­ner Kri­mi­nal­po­li­zei im Win­ter 1943/44. Kom­mis­sar Rolf Bern­hard Hol­le, Mit­glied der SS und preu­ßi­scher Beam­ter, will den Ver­däch­ti­gen August Eckert des Mor­des an sei­ner Gelieb­ten, einer Jüdin, und deren acht­jäh­ri­ger Toch­ter über­füh­ren.

21.15 Uhr Das Insti­tut / 57:27
von Marie Wesche
Der Gla­ser Tho­mas Wink­ler gerät in den undurch­sich­ti­gen Wis­sen­schafts­be­trieb des „ISE“ und wird Teil eines irr­wit­zi­gen Expe­ri­men­tes, das der auf­stre­ben­de Wis­sen­schaft­ler Neu­dok­tor Voll­feld lei­tet.

 


 

22.30 Uhr /// DAS GLÜHENDE KNOPFMIKRO
Der Wett­be­werb der Kür­zest­hör­spie­le bis maxi­mal 5 Minu­ten Län­ge. Das Publi­kum wählt sei­nen Favo­ri­ten.

01 / Kaf­fee­de­ckel / 2:57
von Kris­ter Schu­chardt
Zur all­täg­li­chen Vor­freu­de auf den mor­gend­li­chen Kaf­fee gesellt sich in regel­mä­ßi­gen Abstän­den der Hoch­ge­nuss, jenen beson­de­ren akus­ti­schen Reiz aus­zu­lö­sen, der aus­ge­prägt sinn­li­che Won­nen trig­gert.

02 / Show must go on / 2:45
von Andy Gädt
Es han­delt sich um ein Tele­fo­nat zwi­schen einem arbeits­los gewor­de­nen Show­mas­ter und dem Mit­ar­bei­ter eines Arbeits­am­tes. Ein schick­sal­haf­tes Gespräch.

03 / Die ent­lau­fe­ne Kat­ze / 4:59
von Rene Klam­mer
Eine zufäl­li­ge Begeg­nung im Super­markt. Man kennt sich. Oder doch nicht?

04 / Gwen­do­lin – Bar­bie / 1:40
von Chris­ti­an Ber­ner
Gwen­do­lin, ein etwa 6-jäh­ri­ges Mäd­chen, lässt uns an ihren Aben­teu­ern teil­ha­ben. Als Gehirn­chir­ur­gin führt sie eine heik­le Ope­ra­ti­on an ihrer Pati­en­tin Bar­bie aus.

05 / She-Tar im Bies­ter-des-Schre­ckens-Gebir­ge (Teil 1) / 4:59
von Leo Kasi­mir von Hae­se­ler
She-Tar ist die Herr­sche­rin der Dra­chen und Ske­le­tor ver­sucht ihre Fes­tung ein­zu­neh­men. Aber er hat kei­ne Chan­ce.

06 / Das Sto­cken der Welt Nr. 12 / 4:20
von Cars­ten Bran­dau
Jaques Gus­tou möch­te in sei­ner Radio-Koch­show den Hörern schmack­haf­te Gerich­te mit his­to­ri­schem Hin­ter­grund ser­vie­ren, hat dabei jedoch die Rech­nung ohne sei­nen Sous­chef Gus­taf gemacht.

07 / Kücho­kalüp­se / 5:00
von Wolf Nil­son
Er – völ­lig stoned – will für sie, die dem­nächst nach Hau­se kommt etwas kochen, doch in ihrem Gewürz­re­gal sind aller­lei kurio­se Sub­stan­zen, so nimmt das Cha­os sei­nen Lauf …

08 / Bier­sup­pe / 3:03
von Robert Weber
Jaques Gus­tou möch­te in sei­ner Radio-Koch­show den Hörern schmack­haf­te Gerich­te mit his­to­ri­schem Hin­ter­grund ser­vie­ren, hat dabei jedoch die Rech­nung ohne sei­nen Sous­chef Gus­taf gemacht.

09 / Das Ende / 4:20
von Mario Dircks
Dies ist das Ende einer Bezie­hung, das Ende einer Lie­be. – Aber ist die­ses Ende end­gül­tig?

23.30 Uhr Preis­ver­lei­hung

 


 

Sams­tag, 29. Sep­tem­ber

16.30 Uhr /// Vor­pro­gramm

Schall­ge­stal­ten in bil­der­lo­sen Räu­men. Eine klei­ne Medi­en­ge­schich­te des Hör­spiels in zehn Miss­ver­ständ­nis­sen von Jochen Meiß­ner (Ein­tritt frei)

18.30 Uhr /// Begrü­ßung
Mode­ra­ti­on: Robert Schoen

18.45 Uhr Der Futu­ro­lo­gi­sche Kon­gress / 54:06
von Esther Kron­berg (nach Sta­nis­law Lem)
Der Welt­raum­pi­lot Ijon Tichy reist zum 8. Futu­ro­lo­gi­schen Kon­gress nach Cos­tri­ca­na. Dort herrscht Krieg, es wer­den bewusst­seins­ver­än­dern­de Stof­fe ein­ge­setzt, denen auch die Kon­gress­teil­neh­mer erlie­gen.

20.00 Uhr So auch ich / 26:51
von Jan Fre­de­rik Vogt
Der Autor lässt in die­sem Hör­spiel eine 9 x 19 mm Patro­ne die Geschich­te ihres Weges von der Fer­ti­gung bis zu ihrem Ein­satz erzäh­len. Und deckt dabei zahl­rei­che Facet­ten unse­rer Gesell­schaft auf.

20.45 Uhr Vokuhi­la schlaf­los / 25:50
von Flo­ri­an Hawe­mann & Jan Pase­mann
Peer Lin­ke ist unzu­frie­den, auch wenn ihm das nie­mand ansieht. Ein längst über­fäl­li­ger Fri­seur­be­such sorgt für Auf­klä­rung – denn Lin­kes Spie­gel­bild mel­det sich zu Wort…

 


 

21.15 Uhr /// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO

Der Wett­be­werb der Kurz­hör­spie­le mit einer Län­ge von 5 bis 20 Minu­ten. Das Publi­kum wählt sei­nen Favo­ri­ten. Die Stü­cke in alpha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge:

01 / Dating­kar­tei des Grau­ens / 16:27
von Susan­ne Franz­mey­er
Karin – nein Kat­rin – und „Ste­ven“ haben sich über das neue Dating-Por­tal „Flirt Base“ ver­ab­re­det und tref­fen sich zum ers­ten Mal in der rea­len Welt.

02 / Dop­pel­kopf / 16:27
von Roman Isra­el
Pri­vat­de­tek­tiv Holst erhält den Auf­trag, eine ver­miss­te Per­son auf­zu­spü­ren. Was er nicht weiß: sie exis­tiert nur in der Fan­ta­sie sei­nes Auf­trags­ge­bers. Oder etwa doch nicht?

03 / Ess­ver­hal­ten von Ton­kon­ser­ven / 18:56
von Tho­mas Johann­sen
Schwie­rig­kei­ten beim Abneh­men? Dr. Kap­pen­berg weiß Rat. Und „der nicken­de graf“ erzählt, wie er über 15 Kilo geschafft hat. Ohne dabei auf Alko­hol zu ver­zich­ten.

04 / Jan und der Erzäh­ler / 9:37
von Anna Has­leh­ner
Audio-Trai­ler: Ein neu­ro­ti­scher Hypo­chon­der, der ein Held sein möch­te, aber nicht kann. Ein Erzäh­ler, der alles kann – außer erzäh­len. Eine skur­ri­le Komö­die über eine unge­wöhn­li­che Freund­schaft.

05 / Micha­el Bays Audio­mas­sa­c­re / 9:45
von Oli­ver Rie­che
Hol­ly­wood in Han­no­ver! Eine neue Gene­ra­ti­on von Block­bus­ter Hör­spie­len soll das Gen­re revo­lu­tio­nie­ren! Wir sind bei der Pro­duk­ti­on live dabei.

06 / Salz­was­ser / 15:00
von Tom Heit­hoff
Der Knecht wird über Bord gewor­fen und soll nach Hau­se schwim­men. So lernt er was fürs Leben. Und viel­leicht wird auch er irgend­wann ein Herr. Doch noch schimpft er am Strand einer ein­sa­men Insel.

07 / Urban Legends – The Death Car / 10:29
von Tom Sie­ke
Ein Klas­si­ker unter den düs­te­ren Legen­den: Mann und Frau fah­ren im Auto, es ist spät, es reg­net und sie hören über das Radio, dass in der Nähe ein Gewalt­tä­ter aus der Psychi­ar­t­rie aus­ge­bro­chen ist …

23.00 Uhr Preis­ver­lei­hung

 


 

Sonn­tag, 30. Sep­tem­ber

16.30 Uhr /// Vor­pro­gramm

Die bestän­di­ge Neu­erfin­dung des Rades
Zeit­blom im Gespräch mit Jochen Meiß­ner (Ein­tritt frei)

18.00 Uhr /// Begrü­ßung
Mode­ra­ti­on: Brit­ta Stef­fen­ha­gen

18.30 Uhr Im Aus­gleichs­amt / 22:43
von Wer­ner und Micha­el Leuth­ner
Kann man einen Aus­gleich für erlit­te­ne Schick­sal­schä­ge erwar­ten? Da gerät jmd. zufäl­lig in ein Amt, das für sol­che Ange­le­gen­hei­ten zustän­dig scheint. Wie erfolgt so ein Aus­gleich?

19.15 Uhr Mit offe­nen Augen / 33:36
von Oli­ver Wenzlaff
Ein Mann, des­sen Träu­me so echt wir­ken, dass er sie kaum von der Wirk­lich­keit unter­schei­den kann. Um sein Leben in den Griff zu bekom­men, folgt er sei­nen eige­nen Regeln – doch die Kon­trol­le schwin­det.

 


 

21.00 Uhr /// Preis­ver­lei­hung DAS LANGE BRENNENDE MIKRO

Ver­lei­hung des Jury­prei­ses für das bes­te Hör­spiel mit einer Län­ge von 20 bis 60 Minu­ten.

21.30 Uhr Die Sie­ger­stü­cke

Vor­füh­rung der Sie­ger­stü­cke aus den drei Wett­be­wer­ben um

/// DAS GLÜHENDE KNOPFMIKRO

/// DAS KURZE BRENNENDE MIKRO und

/// DAS LANGE BRENNENDE MIKRO

Kommentar verfassen